Justizminister Jost überreichte Zuwendung für Jugendwerkstatt

Saarlouis. 64 196,30 Euro übergab Justizminister Reinhold Jost als Zuwendung an die Jugendwerkstatt des Landkreises Saarlouis. Hier werden seit inzwischen 30 Jahren straffällig gewordene Jugendliche sozialpädagogisch betreut. Angeleitet durch das Team der Jugendwerkstatt können die Jugendlichen hier handwerklich in gemeinsamen Projekten arbeiten.
Minister Jost lobte die Arbeit der Mitarbeiter, deren überaus starkes Engagement für das Projekt seinen Erfolg entscheidend bedinge. „Die Jugendwerkstatt ist für den Landkreis Saarlouis ein Herzensthema, das sie erfolgreich umsetzen. Für uns ist es wichtig diese saarlandweit beispielhafte Arbeit zu unterstützen.“ Jost sieht durch seine Zuwendung die Planungssicherheit für das Projekt in den nächsten Jahren gewährleistet. Zuwendungsbescheid-Jugendwerkstatt
Landrat Patrik Lauer betonte: „Mit unserer Jugendarbeit im Kreis loten wir Gestaltungsspielräume aus und suchen auch nach mutigen Lösungen. Der Erfolg gibt uns Recht, die Rückfallquote der Jugendlichen ist sehr gering. Auch die erneute Zuwendung des Justizministeriums beweist, dass das Land unseren Weg beherzt mitgeht“. Lauer lobte den Leiter der Jugendwerkstatt Reiner Quirin, und sein Team für die engagierte Arbeit mit Jugendlichen, die sich nicht so schnell beeindrucken ließen. In unseren Tagen, in denen Orientierung und Halt nicht mehr selbstverständlich seien, werde die Jugendwerkstatt eine wichtige Anlaufstelle für die jungen Menschen bleiben, in deren Leben nicht alles rund gelaufen sei.
Auch Diplom-Sozialpädagoge Quirin ist für die Zuwendung des Justizministeriums dankbar wie für die neuen Räumlichkeiten der Jugendwerkstatt, die eine noch bessere Organisation der Arbeit, Betreuung und Beratung ermöglichten. In der Fasanenallee 12 stehen seit diesem Jahr neben der Jugendwerkstatt im sogenannten Haus des Jugendrechts auch Angebote der Jugendgerichtshilfe und weiterer zuständiger Stellen zur Verfügung.