Markus Weisgerber krönte Natascha II. zur Freeschenkönigin

Brotdorf. Brotdorf hat eine neue Freeschenkönigin. Am Samstag wurde sie in ihr neues Amt eingeführt. Der Festplatz war bereits gut besucht als Ortsvorsteher Torsten Rehlinger und der neue Vorsitzende der Brotdorfer Vereinsgemeinschaft, Simon Leistenschneider gemeinsam die Gäste begrüßten, besonders den Protektor des diesjährigen FreeschenfestesNatasch II. thronte auf einem Traktor, Markus Weisgerber, Landrätin Daniela Schlegel Friedrich, Bürgermeister Markus Hoffeld, den hauptamtliche Beigeordnete der Kreisstadt Dieter Ernst und viele mehr. Torsten Rehlinger hob die tolle Vereinsgemeinschaft hervor, die in einer starken Dorfgemeinschaft eine hervorragende Arbeit leiste und dafür sorge, dass das Freeschenfest auch in seiner 33. Auflage großen Zuspruch finde.
Ein Wermutstropfen bei der Eröffnung des Freeschenfestes ist immer die Verabschiedung der „alten“ Freeschenkönigin. Die meisten der Königinnen seien mit so großer Freude in ihrem Amt, dass sie am liebsten weitermachen würden, sagte Torsten Rehlinger. So auch Elke II. die bei ihrer Verabschiedung erklärte, es sei ein tolles Jahr gewesen, das ihr viel Freude bereitet habe. Torsten Rehling6435er und Simon Leistenschneider bedankten sich bei ihr und betonten, sie sei eine sehr engagierte Freeschenkönigin gewesen, die Brotdorf gut vertreten habe.
Protektor Markus Weisgerber, sagte das Freeschenfest sei ihm nicht fremd, deshalb freue er sich darüber Schirmherr eines Festes zu sein, das von einer funktionierenden Dorfgemeinschaft ausgerichtet werde und weit über die Grenzen Brotdorfs bekannt sei.

Natascha II. wurde Freeschenkönigin
Dann war es soweit: der Einzug der neuen Königin stand an. Sie kam nicht mit einem Rolls Royce, sondern Protektor Markus Weisgerber beim Fassanstichstandesgemäß auf der Schaufel eines großen Traktors – standesgemäß, denn schließlich gehört sie ja zu den „Strammen“, genauer zu den „Strämmchen“, der Damenriege der Strammen. Es ist Natascha II. Panagopoulos. Sie ist 21 Jahre alt und lebt seit ihrer Geburt in Brotdorf. Beruflich befindet sie sich in der Ausbildung zur Krankenschwester in der Elisabeth-Klinik in Saarlouis.
ie Krönung nahm natürlich der Schirmherr vor, anschließend erfolgte die Huldigung durch die „Hoheiten“ der Region, angeführt von Bierkönigin Bianca I.
Nächster Programmpunkt, der Fassanstich immer wieder mit Brotdorfer Freeschenfest - Bereits die Eröffnung war gut besuchtSpannung erwartet, von manchem Zeitgenossen gar mit der Hoffnungen, dass er „feucht“ stattfindet – aber diesen Gefallen wollte Markus Weisgerber solchermaßen „gehässigen“ Zeitgenossen nicht tun – drei Schläge, der Zapfhahn saß, der Gerstensaft schäumte in die Gläser.
Der Platz hatte sich mittlerweile weiter gefüllt, „Rollsplitt“ die bekannte Band um „Nero“ übernahm das musikalische Zepter und ein stimmungsvoller Abend nahm seinen Fortgang.
Auch der Sonntag verspricht einiges stehen doch vielerlei reizvolle Programmpunkte auf der Agenda vom Frühschoppenkonzert des Musikvereins Loreley, über ein ausgedehntes Kinderprogramm, Livemusik mit der „Womband“, der Ziehung der Tombolagewinne, der Versteigerung von Trikot, Fußballschuhen und Torwarthandschuhen, handsigniert von Kevin Trapp und manchen Programmpunkten mehr

Print Friendly, PDF & Email