Benefizaktion: 1.100 Euro für die Merziger Tafel

Merzig. Bürgermeister Marcus Hoffeld verkaufte mit Unterstützung der Betreiber des Merziger Weihnachtsmarktes sowie weiterer Vertreter aus Politik und Gesellschaft Mitte Dezember auf dem Merziger Weihnachtsmarkt im Rathausinnenhof Glühwein zugunsten der Merziger Tafel. Diese Benefizaktion brachte einen Erlös von 500 €. Darüber hinaus füllten die Besucherinnen Die Benefizaktion des Merziger Bürgermeisters Marcus Hoffeld (M.), die während des Weihnachtsmarktes zu Gunsten der Merziger Tafel durchgeführt wurde, verlief erneut erfolgreichund Besucher in der Zeit von 12 bis 16 Uhr kräftig die im Weihnachtshäuschen aufgestellten Spendendosen. Nach Auskunft der Evangelischen Kirchengemeinde Merzig, in deren Trägerschaft sich die Merziger Tafel befindet, waren am Ende der Aktion 601,31 in den Spendendosen. Im Ergebnis kann sich die Merziger Tafel somit über rd. 1.100 € freuen. Neben den Landtagsabgeordneten Martina Holzner und Frank Wagner halfen auch Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, Martin Grasmück vom Saarländischen Rundfunk, Roman Bonnaire, Programmchef des SR Fernsehens, der Erste Beigeordnete Dieter Ernst, Ortsvorsteher Manfred Klein, Pfarrer Klaus Künhaupt, der VHG-Vorsitzende Peter Schill sowie die Radio Saarschleifenland-Moderatoren Jan Lüghausen und Ulli Soumann beim Glühweinverkauf.

Fast 1.800 € der Heilig-Morgen-Party kommen dem Projekt „Heilig Abend allein – das muss nicht sein!“ zugute
Während der Heilig-Morgen-Party auf dem Weihnachtsmarkt wurde eine Eule aus Kiefernholz, die der Motorsägenkünstler Hermann Dibos angefertigt hatte, versteigert. Darüber hinaus zeigten sich die Gäste beim traditionellen Sektausschank der Schausteller großzügig und spendeten kräftig. Aus beiden Aktionen der Heilig-Morgen-Party kam ein Erlös in Höhe von 1.767,74 € zustande. Dieser kommt dem Projekt der Evangelischen Kirchengemeinde Merzig „Heilig Abend allein – das muss nicht sein!“, einer Weihnachtsfeier für Senioren, Alleinstehende, Obdachlose und Jugendliche, die Weihnachten nicht allein feiern wollen, zugute.

Bürgermeister Hoffeld bedankt sich bei allen, die diese mit einem wohltätigen Zweck verbundenen Aktionen unterstützt und somit einen wichtigen Beitrag zu diesem erfolgreichen Ergebnis geleistet haben. Dadurch werde die wertvolle Arbeit, die die Merziger Tafel und die Evangelischen Kirchengemeinde Merzig mit ihren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern leisten, wertgeschätzt, betont Hoffeld. „Von diesem Geld profitieren letztendlich zahlreiche Menschen in der Stadt und der Region“, unterstreicht der Bürgermeister.

Print Friendly, PDF & Email