Dillinger Hütte ehrte 566 Mitarbeiter für bis zu 50 Jahre Treue

Dillingen/Saarbrücken. Lassen sich Treue und Verbundenheit zum Unternehmen und Identifikation mit dem Arbeitgeber messen? „566 Jubilare, die auf bis zu 50 Jahre Unternehmenszugehörigkeit zurückblicken können, sind jedenfalls keine Selbstverständlichkeit“, freut sich der Vorstandsvorsitzende der Dillinger Hütte, Dr. Karlheinz Blessing, der bei der alljährlichen Jubilarfeier, die in diesem Jahr aufgrund der Vielzahl der Jubilare im Saarbrücker E-Werk stattfand, das Engagement der langjährigen Mitarbeitern feierlich würdigte. „Ich möchte mich im Namen des Vorstands und im Namen von „us Hütt“, herzlich für Ihren Einsatz, Ihre Leidenschaft und Treue bei Ihnen bedanken!“
„Ein Unternehmen ist so stark wie seine Mannschaft“, betonte Blessing, der selbst auf zwei
Jubilarehrung_Dillinger_HuetteHüttenjahrzehnte zurückblickt, weiter. Das zeige sich gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, wie sie die Stahlindustrie aktuell erlebt. „Nur durch die gemeinsamen Anstrengungen bei unserem Sparprogramm „DH 2014 plus“ ist es uns gelungen, unsere Kosten so zu senken, dass wir zumindest beim Einzelergebnis der Dillinger Hütte die Verlustzone wieder verlassen, auch wenn die Gesamtlage in der Gruppe weiterhin schwierig bleibt. Der Markt hat uns dabei nicht geholfen, die Verkaufspreise für unsere Produkte sind seit letztem Jahr sogar noch weiter gesunken. Es ist Ihr Einsatz, der nicht nur Geschichte der Dillinger Hütte mitgeschrieben hat – sondern auch die Weichen für die Zukunft stellt!“
Auch für Michael Fischer, Betriebsratsvorsitzender der Dillinger Hütte, stehen die Mitarbeiter im Fokus des Erfolgs von „us Hütt“. 349 Mitarbeiter/innen mit 25-jähriger Betriebszugehörigkeit, 162 mit 35-jähriger, 52 mit 45-jähriger und drei Mitarbeiter, die auf 50 Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken, das seien Zahlen, die heute für viele schwer vorstellbar sind, sagte Fischer, der in seiner Rede noch einmal auf die wichtigsten Ereignisse in dieser Zeit einging. So etwa auf die vor 50 Jahren in Dillingen erbaute Kreisbogen-Stranggießanlage, die damals weltweit erste und leistungsfähigste ihrer Art. „Aber bei aller
Jubilarehrung_Dillinger_Huette_Programm bSpitzen-Technik bleiben es doch die Menschen, die diese mit ihrem Knowhow entwickeln, kontrollieren, beherrschen und weiter optimieren.“
Apropos Handschrift der Mitarbeiter: Auch das Programm der Jubilarfeier wird traditionell von Mitarbeitern der Dillinger Hütte mitgestaltet. Für die musikalische Begleitung sorgt die Werkskapelle, moderiert wird der Abend von Hüttenmitarbeiter Dennis Reuter. Ein weiterer beliebter Programmpunkt der Veranstaltung ist der „Jubilarfilm“ von Wolfgang Schmitt, ebenfalls einem langjährigen Mitarbeiter der Dillinger Hütte. Daneben sorgte auch in diesem Jahr ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm mit Lasershow, den Magic Artists, der Coverband „Groovin Affairs“ sowie der Artistin, Luftakrobatin und Pole Tänzerin Marina Yakubova für einen spannenden und unterhaltsamen Abend.(dh)

 

Print Friendly, PDF & Email