Rehlinger Senioren siegen mit der deutschen Nationalmannschaft

Rehlingen. 150912-Klein-Raber_Margret2 b Die beiden LCR-Athleten, die die deutschen Farben in Saint Mard in der belgischen Provinz Luxembourg beim Drei-Länder-Kampf der Senioren zwischen Belgien, Frankreich und Deutschland vertraten, präsentierten sich in Höchstform. Margret Klein-Raber, die als Mannschaftsführerin der W50+ fungierte, knabberte an ihrer Bestleistung, während Reiner Zender eine neue Bestzeit erzielte.
Wegen der örtlichen Gegebenheiten stand anstelle des üblichen Hammerwerfens das Gewichtwerfen auf dem Programm. In der Klasse W50 wuchtete Margret Klein-Raber das 7,25-kg-Gewicht auf exakt 15 Meter und verfehlte ihren eigenen Landesrekord lediglich um 13 Zentimeter. Übertroffen wurde sie nur von der französischen Hammerwurf-Weltmeisterin Claudine Cacaut, die mit 16,07 Metern einen nationalen Rekord aufstellte.

M50-Rekord durch Reiner Zender

In Deutschland gehört Reiner Zender (Jahrgang 1965) der Klasse M50 an und ist dort auch Deutscher Seniorenmeister über 800 Meter geworden. International gilt aber nicht der Jahrgang sondern das genaue150912-Zender_Reiner1 b Geburtsdatum als Kriterium. Da der Rehlinger erst in wenigen Wochen seinen 50. Geburtstag feiern wird, musste er beim Challenge in der Klasse M40+ starten. Reiner nahm die Herausforderung an und rannte über 1.500 Meter zu einem neuen saarländischen Seniorenrekord. Mit 4:25,07 steigerte er seine bisherige Bestmarke vom 23. Juli um 61 Hundertstelsekunden. Zudem freute ihn, dass er den Deutschen M50-Meister über 1.500 Meter Markus Zerres hinter sich lassen konnte.
Die Gesamtwertung des Länderkampfes gewann das deutsche Team mit 325 Punkten vor Frankreich (310 Punkte) und Belgien (189 Punkte). Vor einem Jahr in Trier waren die Franzosen siegreich.

Print Friendly, PDF & Email