Open-Air Highlights im Strandbad am Losheimer Stausee

Knapp 33.000 Besucher – PUR knackt Besucherrekord.

Trier/Losheim. Das Open Air-Wochenende des Trierer Konzertveranstalters Popp Concerts am Stausee in Losheim, war ein voller Erfolg. Insgesamt knapp 33.000 Menschen besuchten die Konzerte von CRO, PUR und Chris de Burgh im Strandbad.01_PUR_Losheim2016.jpg-1 b
In der traumhaften, natürlich gewachsenen Kulisse des Strandbades werden seit mehr als 20 Jahren Konzerte mit namenhaften Künstlern veranstaltet. Doch niemals zuvor lockte eine Band mehr Zuschauer an und so stellten PUR einen neuen Besucherrekord auf. Sensationelle 18.500 Zuschauer waren angereist um zusammen mit Hartmut Engler & Co einen unvergesslichen Abend zu genießen.
Einen gelungenen Abschluss fand das Wochenende mit dem Konzert von01_Chris-de-Burgh_Losheim_2016-1 b Chris de Burgh. Der Ire beendete im Duo mit seinem musikalischen Leiter Nigel Hopkins die abwechslungsreiche Konzertreihe in Losheim und bescherte den ca. 2.200 Besuchern viele Gänsehautmomente.

Während der drei Konzerte arbeiteten Vertreter des Veranstalters, des Strandbad- Betreibers, des DRK, der DLRG, der Feuerwehr, des Sicherheitsdienstes, der Polizei sowie des Landkreises Hand in Hand zusammen und koordinierten Verkehr, Parkplätze und Rettungseinsätze über die vor Ort eingerichtete Einsatzzentrale.
Alle Konzerte verlie03_PUR_Losheim2016 bfen friedlich und ohne große Zwischenfälle, trotz der im Vorfeld angekündigten verschärften Sicherheitsmaßnahmen und der daraus resultierenden intensiveren Einlasskontrollen, kam es nur leicht zu verlängerten Wartezeiten. Dies ist nicht zuletzt auf die positive Kooperationsbereitschaft der Besucher zurückzuführen. Der Veranstalter zieht demnach eine positive Bilanz dieses Open Air-Wochenendes im Strandbad in Losheim am See.

Print Friendly, PDF & Email