Ein fast glückliches Ehepaar auf Traumreise

Superstimmung bei der Sitzung der GKG

Fraulautern. „Die Hütte ist voll“ wurde am Samstagabend bereits sehr früh im Vereinshaus Fraulautern bei der Kappensitzung der Großen Karnevalsgesellschaft Fraulautern (GKG) vermeldet – die Sitzung war bereits seit Wochen ausverkauft. In der Tat konnte Präsidentin Birgitt Knaubert-Schmitt neben zahlreichen anderen Besuchern auch eine ganze Reihe von Gästen aus Politik und Wirtschaft ebenso begrüßen wie viele befreundete 1739Karnevalsgesellschaften mit ihren Tollitäten und Elferräten.
Mit dem Intro „Abenteuerland“ stellte Annika Krause das Thema der diesjährigen Session vor bevor das Prinzenpaar, Seine Tollität Prinz Ronny I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Steffi I. begleitet von den Garden der GKG einmarschierten und die Gäste willkommen hießen. Mit zwei Tänzen startet das Programm: zunächst ein Schautanz der Minis mit dem Thema Puppenzauber und anschließend ein Marsch der Kindergarde.
Danach gab es etwas auf die Lachnerven: Nicole und Barbara erzählten, was sie1770 als ein fast glückliches Ehepaar auf einer Traumreise erlebten – die Stimmung erlebte ihren ersten Höhepunkt. Nach dem Marsch der Junis berichteten die Grazzy Mamas von ihren Erlebnissen bei der Bundeswehr bevor das Tanzmariechen Annika Steigleiter erstaunliches fürs Auge bot. Jessika Schwarz und Wendelin Karb in der Bütt, das ist immer Garantie für Angriffe auf die Lachmuskeln. Ein Schautanz der Kindergarde erzählte anschließend Geschichten aus dem Dschungel – schließlich war man ja im Abenteuerland

 

Ein Schuss mit der Heiterkeitskanone
Nach der Pause marschierten alle anwesenden Prinzenpaare zusammen mit dem GKG Hofstaat ein und wurden vorgestellt. Mit einem Schautanz der Juniorengarde gelangte man mit Peter Pan ins Nimmerland. Annika, deren Karriere von Moderatorin Anja Schmitt, die mit Geschick und Charme durch das Programm 1787führte, als beispielhaft dargestellt wurde – Annika hat von den Minis über die Kinder-, Junioren- und Aktivengarde alle Stationen bis hin zur Gesangssolistin bei der GKG durchlaufen – sorgte mit Gesangsdarbietungen für Mitmachen bevor „Biwi (Iris Gros) un et Duletsch (Monia Ockenfels)“ mit ihren Erlebnissen wieder einen Schuss mit der Heiterkeitskanone abschossen. In die Sparte Comedy ist sicher auch der Auftritt der Revo Boys einzuordnen, die manchen Lacher registrieren konnten. Das GKG Männerballett sorgte dafür, dass der Stimmungspegel oben blieb bevor der Showtanz der Aktivengarde mit dem Thema „Cinderella, die Ganze Wahrheit“ einen reizvollen Schlusspunkt setzte. Das schwungvolle Finale beendete einen A1798bend mit einer super Stimmung, tollen Tänzen und Büttenreden, einer Mischung aus altbekannten Elementen der Fastnacht und witzige Shownummern, die den Abend sehr amüsant und kurzweilig gemacht hatten.
Aber es gilt auch hier: „Nach der Show ist vor der Show“ – die nächsten Veranstaltungen werfen bereits ihren Schatten voraus: am 19.02.17 findet ab 15.11 Uhr die Kindergaudi statt und am 24.02.17 um 20.11 Uhr die legendäre Frauensitzung.

Print Friendly, PDF & Email