Sinfonie mit Pep – ein außergewöhnlicher Hörgenuss

Saarlouis. „Sinfonie mit Pep“ heißt es am 22. April um 18 Uhr, wenn das Das KSO ist ein fester Bestandteil der Saarlouiser Musikszene. Foto: Stadt Saarlouis/ArchivKreissSymphonieOrchester unter der Leitung von Christian Schüller und das Europa-Musikensemble von Pianist Herry Schmitt ein ungewöhnliches, selten gebotenes Hörvergnügen präsentieren: sinfonische Instrumentenvielfalt gemischt mit einfühlsamem Swing-Band-Sound erzeugt den ganz eigenen Klang eben von „Sinfonie mit Pep“. Und beweist, dass die häufig strikte, vielleicht gar abwertende Trennung zwischen E- („ernster“) und U- („unterhaltender“) Musik längst nicht mehr gerechtfertigt ist. Große Songs großer Interpreten aus Film und Show erweisen sich in dieser Klangmischung als ebenso zeitlos bedeutsam wie die ebenfalls dargebotenen unsterblichen Werke großer Komponisten ausDas Europa-Musikensemble steht unter der Leitung von Herry Schmitt. Foto: Künstler verschiedenen Musik-Epochen. Gabriele Gerstner, begleitet von der Herry Schmitt- Band und dem KSO, zelebriert mit ihrer unverwechselbaren Stimme „evergreene“ Lieder von Cole Porter, Henry Mancini, George Gershwin, Edith Piaf, Hildegard Knef, und – besonderes Schmankerl! – von Herry Schmitt. Das KSO, unter dem musikalischen Gesamt-Leiter Christian Schüller, bringt, mit z.B. Ausschnitten aus den Symphonischen Tänzen von Edvard Grieg sowie aus dem Sylvia-Ballett von Léo Delibes, und dem Second Waltz von Dimitri Schostakowitch, neben anderem die tänzerische Seite der klassischen sinfonischen Literatur ins gemeinsame Spiel.
„Sinfonie mit Pep“ am Sonntag, 22. April 2018, 18 Uhr, Theater am Ring Saarlouis. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf unter der Ticket-Hotline 06831-1689000, bei www.ticket-regional.de und in allen ticket-regional- Verkaufsstellen sowie an der Abendkasse.

Print Friendly, PDF & Email