Schmelzer Schmackes 2018 ist eröffnet.

Schmelz. Mit zwei kräftigen Schlägen trieb Schirmherr Christian Petry (MdB) den Zapfhahn ins Spundloch, der Gerstensaft schoss heraus, noch ein kräftiger Nachschlag zur Sicherheit, dann wurden die ersten Gläser gefüllt und auf das Wohl der Schmelzer Schmackes 2018 angestoßen. Zuvor hatten Silke Wenzel und Andreas Klein vom Vorstand des Gewerbeverbandes die Gäste begrüßt und hießen unter ihnen neben dem Schirmherrn Petry weitere Ehrengäste wie Landrat Patrik Lauer, Bürgermeister Armin Emanuel, dessen Amtskollegin aus der Partnerstadt Mitry Mors, Charlotte Blandiot-Faride, sowie Bürgermeister Klauspeter Brill aus Lebach, die Ortvorsteher der Schmelzer Ortsteile und andere willkommen.
„Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeite und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will…“. Den Beweis für diese These habe der 1. Vorsitzende Andreas Klein zusammen mit den Standbetreibern und Schaustellern angetreten, betonte die 2. Vorsitzende des Gewerbeverbandes, Silke Wenzel.Christian Petry beim Fassanstich Prost Schmackes!
Christian Petry bedankte sich für die Aufgabe als Schirmherr, die er als Ehre betrachte und gerne übernommen habe, lobte die bekannt gute Organisation des Festes und dankte den Organisatoren der Schmackes für ihre gute Arbeit.
Bürgermeisterin Charlotte Blandiot –Faride sagte in ihrem Grußwort, das von ihrem Schmelzer Amtskollegen quasi simultan übersetzt wurde, dass sie die Reise nach Schmelz gerne angetreten habe. Sie betonte, es sei gut, dass man heute solche Feste gemeinsam und in Freundschaft feiern könne. Lyonerrock sorgte für Toppstimmung
Bereits am Eröffnungsabend war die Schmelzer Schmackes gut besuchtBürgermeister Emanuel sagte, er freue sich über den Besuch der französischen Delegation. Sie sei auch ein Zeichen für die gut funktionierende Partnerschaft, die seit rund 46 Jahren zwischen den beiden Gemeinden bestehe. Bei den Organisatoren, den Standbetreibern und den Mitarbeitern der Gemeinde bedankte er sich für die engagierte Mitwirkung, ohne die ein solches Fest, das es bereits seit 41 Jahren gebe, nicht stattfinden könne.
Nach dem „offiziellen“ Teil übernahm die Band Lyonerrock den musikalischen Part und sorgte bis tief in die Nacht für Toppstimmung.

Das Programm in den nächsten Tagen:

Donnerstag. 10. Mai, Christi Himmelfahrt:
Verkaufsoffener Donnerstag (13 – 18 Uhr)
Festgelände: 14 – 18 Uhr Vatertagsnachmittag mit „Teamwork“
19 -23 Uhr Modern Musi „The Horse“

Freitag 11. Mai
9 bis 18 Uhr Traditioneller Pfingstmarkt rund um das Rathaus
17 Uhr Öffnung der Stände und Fahrgeschäfte
20 Uhr Italienische Nacht mit „Al dente“

Samstag 12. Mai
16 Uhr Öffnung der Stände und Fahrgeschäfte mit „Lunchbox“
20 Uhr Schmackes Party mit „Langer Mütze“

Sonntag 13. Mai
11 Uhr Öffnung der Stände
13 Uhr Öffnung der Fahrgeschöfte
14 Uhr Auftritt Kinderhaus St. Stephan Bettingen
15-17 Uhr Muttertagsnachmittag mit dem Kinderhaus St. Stephan
15-18.30 „The Alligators“ Rock the 50th

Print Friendly, PDF & Email