Animate-Ladies first begeisterte das Publikum in Dillingen

Der Dillinger Sommer hat begonnen, nicht nur meteorologisch, sondern auch musikalisch. Wie seit vielen Jahren spielt im Sommer in der Dillinger Innenstadt am Donnerstag die Musik. Eröffnet wurde die diesjährige Open Air Konzert Reihe bereits am 14.06. von der Gruppe BIG MÄC. einer Band mit Dillinger Wurzeln. Eine Woche darauf fand der B2Run Firmenlauf statt, der ein eigenes MusikpAnimate-Ladies first begeisterte das Dillinger Publikumrogramm auf mehreren Bühnen vorzuweisen hatte.
Am letzten Donnerstag im Juni stand eine Formation auf der Bühne auf dem Dillinger Marktplatz, die im vergangenen Jahr hier ihre Premiere hatte: die Gruppe „Animate-Ladies First“. Die Band hatte zwar 2017 ihren ersten gemeinsamen Auftritt, das heißt aber nicht dass es sich um Newcomer handelt, eher im Gegenteil. Ladies first kann man, wenn man so will, mit Frauenpower übersetzen, denn die beiden Frontsängerinnen sind ein starkes Duo, das schon seit etlichen Jahren in verschiedenen Formationen für Furore gesorgt hat: Sabine Becker und Gabriele Gerstner. Beide waren über viele Jahre die weiblichen Stimmen der Big Band New Generation. Sabine Becker ist ausgebildete Sopranistin, sie war vor einigen Jahren beim Wettbewerb Jugend musiziert auf Bundesebene an der Spitze. Neben der KlassikAnimate Ladies First überzeugten in Dillingen beherrscht sie  aber auch Rock, Pop, Balladen oder auch Chansons. Neben Auftritten im klassischen Bereich, beispielsweise beim Lisdorf Open Air, ist sie unter anderem im Damen Trio Amicelli engagiert und in der Tuxedo Swing Band. Auch Gabriele Gerstner kann auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückblicken. Ihre breite Gesangspalette reicht von Rock und Pop bis hin zu Soul und Jazz. Neben Animate ist sie auch in anderen Bands engagiert, beispielsweise mit Herry Schmitt in seinen verschiedenen Formationen.
Die Musiker der Gruppe, Thomas Minn (Gitarre, Vocals), Ernst Müller (Keyboards, Vocals), Alexander Dräger (Drums), Herrmann Falk (Bass), Frank Grimmont (Percussion) verfügen Die Band besteht aus erfahrenen Musikernüber einen reichen Erfahrungsschatz. Sie sind und waren ebenfalls in anderen Bands aktiv tätig und beherrschen ihr Metier exzellent. So ist es kaum verwunderlich, dass der Dillinger Marktplatz gut besucht war und die Zahl der Besucher eigentlich ständig zunahm.
Sehr schnell schafften es die Musiker, das Dillinger Publikum für sich einzunehmen; dazu trug ihr breit gestreutes Repertoire bei. Viele der Titel, die durch männliche Interpreten weltweit bekannt wurden, sind auf die weiblichen Stimmen neu arrangiert worden. Darin unterscheidet sich Animate-Ladies first von zahlreichen Coverbands, denn aus altbekannten Songs entstanden so neu arrangierte Titel in einem eigenen, typischen Animate Sound. Es bedarf eigentlich keiner besonderen Erwähnung, das Publikum war von den unterschiedlichen Darbietungen begeistert. Ja, sogar mitgerissen waren viele Besucher, ganz gleich ob Titel wie „She works hard fort he money“ von Donna Summer oder „Hard Rock Cafe“ von Carole King oder „BillyDas Konzert war gut besucht Jean“ von Michael Jackson oder „Simply the best“ von Tina Turner oder Titel von Lionel Ritchie, Stevie Wonder, James Brown oder Queen, um nur einige Beispiele zu nennen, vorgetragen wurden. So ist es nicht verwunderlich, dass der Stimmungspegel nach oben stieg, je weiter der Abend fortschritt. Eine ganze Reihe von Besuchern wollte wissen, wo man die Band wieder sehen und hören kann – und das spricht eigentlich für sich. Andere wollte wissen, wer in der kommenden Woche beim Dillinger Sommer zu Gast ist. Diese Frage können wir beantworten: am 05. Juli ist die Gruppe CHANGES zu Gast, die Bühne steht dann am Gleisdreieck.

Print Friendly, PDF & Email