Kunsthandwerkermarkt Bettinger Mühle in Schmelz – immer etwas Besonderes.

Wie in jedem Jahr war der Kunsthandwerkermarkt  Bettinger Mühle in Schmelz auch diesmal gut besucht. Rund 80 Aussteller präsentierten bei strahlendem Sonnenschein rund um die Mühle eine Vielfalt von Produkten. Einmal mehr zeigte sich, dass dieser Kunsthandwerkermarkt nicht umsonst einen ausgezeichneten Ruf genießt und zu Recht zu den größten Märkten 7598dieser Art gezählt wird. Das Angebot war ausgesprochen vielfältig. Einige der Kunsthandwerker führten ihre Kunst vor Ort vor, andere gaben bereitwillig Tipps an Hobbykünstler weiter.
So zum Beispiel der Drechsler Walter Schwingel aus Sulzbach, der Werkzeug und Arbeitsmaterial dabei und sein Können vor Ort demonstrierte, Schalen, Schüssel, Teller, Kerzenständer und ähnliches mehr entstand kunstvoll unter seinen7588 Händen und konnte auch sofort erworben werden. Viele Aussteller waren schon häufig zu Gast, etliche auch zum ersten Mal wie zum Beispiel Anette Higy aus Neunkirchen, die unter dem Namen „Hundikatz“ Unikate der verschiedensten Art für Hunde, Katzen und ihre Menschen anbietet. Schmuckstücke oder Namensschilder werden aus Neusilber, Sterlingsilber oder Aluminium handgefertigt und sind immer Unikate. Die Hunde ID Marken können kleine Lebensretter sein, die es ermöglichen, dass der Hund schnell wieder den Weg ins 7586heimische Körbchen zu findet.
Diese beiden Aussteller mögen als Beispiel für viele andere stehen, darunter etliche Maler, die ihre Werke in mancherlei Stilarten und unterschiedlichen Materialien zeigten. Skulpturen, Kunst- und Gebrauchskeramik, Töpferarbeiten, Metall- und Steinverarbeitung, Sandsteinfiguren, Glas- und Spiegelunikate, Bleiverglasung, Textil- und Lederartikel, Hüte und Kappen, Taschen, Rucksäcke, Filzarbeiten,7590 Windlichter und Windspiele, Holzobjekte und Schnitzarbeiten, Kunstwerke mit der Motorsäge, Schmuckunikate aus den verschiedensten Materialien, Kunst aus Schrott, das Angebot war einfach ungeheuer vielfältig.
Kaffee und Kuchen, kühle Getränke und verschiedene warme Mahlzeiten sorgten dafür, dass auch die Magennerven nicht zu kurz kamen. Reißenden Absatz fand auch das beliebte, frisch gebackene Mühlenbrot aus dem mühleneigenen Holzbackofen.
Der Besuche des Kunsthandwerkermarktes in der Bettinger Mühle war auch diesmal für viele ein Erlebnis der besonderen Art.

Print Friendly, PDF & Email