Pämiensparen lohnt sich in mehrfacher Hinsicht

Kurz vor dem Jahreswechsel ist häufig der Zeitpunkt gekommen, zu dem der Sparverein Saarland gemeinsam mit teilnehmenden Banken, den Volksbanken und den Sparkassen, sozial tätigen Vereinen ein Fahrzeug überreicht, dessen Kosten aus dem Verkauf der Sparmarken finanziert werden. Die Sparmarken werden zu einem Preis von 2;50 Euro pro Los verkauft. Von diesem Betrag werden zwei Euro angespart von den Käufern, 50 Cent gehen zum Teil in die Verlosung, die allmonatlich mit etwas Glück den TeilnehVor der Sparkasse warteten drei Spendenfahrzeuge auf die Empfängermern Sach- und Geldpreise verschaffen kann. Ein weiterer Teil, genauer ein Viertel, dieser 50 Cent kommt sozialen Zwecken zu Gute. In Merzig war es kurz vor Weihnachten wieder so weit: aus den in der Sparkasse Merzig-Wadern und ihren Filialen erfolgten Verkauf der Sparmarken konnten drei Fahrzeuge an soziale Einrichtungen übergeben werden. Auch in diesem Jahr wurde der „Fuhrpark“ vor dem Haupteingang der Sparkassenzentrale in der Schankstraße aufgebaut. Die Übergabe der Fahrzeugschlüssel und der Fahrzeugpapiere erfolgte in der neu gestalteten Lounge der Sparkasse. In den Genuss der Fahrzeuge kamen diesmal die Kulturstiftung des Landkreises Merzig-Wadern, die CEB Akademie Merzig und der Hilfsverein für Wohnen, Arbeit und Freizeit TRIAS e.V.

Die drei Fahrzeuge, jeweils ein Peugeot Partner wurden durch den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Merzig-WadeIn der neugestalteten Lounge erhielten sie Fahrzeugschlüssel und Papierern Frank Jakobs, Angelika Reichrath vom Sparverein Saarland e.V. und von Lothar Heitz von der Firma Peugeot überreicht. Zuvor hatte Frank Jakobs die Gäste begrüßt, unter ihnen Landrätin Daniela Schlegel Friedrich, den Vorsitzenden der CEB ,Gisbert Eisenbarth, den Geschäftsführer des TRIAS Hilfsvereins für Wohnen Horst Bernardy, den Leiter der Musikschule des Landkreises Merzig-Wadern, Dieter Boden neben vielen anderen. Er bedankte sich bei den Mitarbeitern der Bank, die durch ihren engagierten Einsatz für den erfolgreichen Verkauf der Sparmarken gesorgt haben. Durch dieses Engagement hat sich der Verkauf der Sparmarken in den zurückliegenden Jahren verdoppelt. Angelika Reichrath berichtete, dass damit in diesem Jahr ein Reinerlös von 86 000 Euro erzielt wurde, der komplett wieder an die Sparer und an die sozialen Einrichtungen zurückgeflossen ist.
Die Empfänger der Fahrzeuge zeigten sich sehr erfreut über die Zuwendung und erläuterten in kurzen Beiträgen für welchen Zweck diesen eingesetzt werden sollen.

Bei den Fahrzeugen, die vergeben wurden, handelt es sich um drei Peugeot „Partner“.Das Gitarrenensemble der Kreismusikschule gestaltet die Feierstunde musikalisch Zwei davon sind 7-Sitzer mit einem mit Blue HDI 100 PS Antrieb. Der dritte ist ein 5-Sitzer, der von einem 98 PS Benzin Motor angetrieben wird.

 

10 000 Euro Spende für die Kreismusikschule

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von einem Gitarrenensemble der Kreismusikschule. Das hatte einen guten Grund: die Sparkasse hielt eine Spende in Höhe von 10 000 Euro für die Kreismusikschule bereit. Frank Jakobs erklärte, die Kreismusikschule des Landkreises sei mit 3200 Schülern die größte Einrichtung dieser Art im gesamten Saarland und unterstütze unter anderenDie Kreismusikschule erhielt eine Spende in Höhe von 10 000 Euro die Sparkasse bei zahlreichen offiziellen Terminen. Landrätin Daniela bedankte sich für die Spende und hob hervor, dass der Landkreis die Musikschule mit 250 000 Euro im Jahr unterstütze. Damit sei sie die Einrichtung dieser Art mit den niedrigsten Zuwendungen im gesamten Land. Dieter Boden betonte mit solchen Zuwendungen werde unter anderem die Anschaffung neuer Leihinstrumente finanziert, denn Musizieren solle kein Privileg für Kinder wohlhabender Eltern sein. Auch Jürgen Junges, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse und zugleich Vorsitzender des Fördervereins der Kreismusikschule bezeichnete diese Spende als eine „tolle Investition in die musikalische Bildung“. Ein weiteres Zeugnis dafür legte neben dem Gitarren-Ensemble Leonard Bachmann mit seiner Trompete ab.

Print Friendly, PDF & Email