Beim Neujahrsspringen siegte überraschend Bo Kanda Lita Baehre

Enttäuschung und pBeim Neujahrsspringen siegte überraschend Bo Kanda Lita Baehreositive Überraschung hielten sich die Waage beim Neujahrsspringen im seit Wochen ausverkauften Merziger Zeltpalast. Enttäuschend das frühe Aus von Vizeweltmeister Piotr Lisek (Polen), der seine Einstiegshöhe von 5.31 dreimal verfehlte ebenso wie Lokalmatador und Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe, der an seiner Einstiegshöhe von 5,41 Metern scheitere. Positive Überraschung hingegen der Sieg des erst Überraschungssieger Bo Kanda Lita Baehre Foto:Ruppenthal19jährigen Leverkuseners Bo Kanda Lita Baehre, der seine Hallenbestleistung auf 5,65 Meter schraubte und sich damit nicht nur den Sieg holte, sondern auch die Qualifikation für die Hallen EM schaffte.
Überraschend auch der zweite Platz, den sich der frühere ZehnkämpferEin frühes Aus erlebte Lokalmatador Raphael Holzdeppe Foto: Ruppenthal Torben Blech (Leverkusen) mit persönlicher Bestleitung von 5,41 Meter holte. 5,41 übersprang auch der Europameister von 2016 Robert Sobera (Polen), der jedoch einen Fehlversuch mehr hatte und daher den dritten Platz belegte. Ebenfalls 5,41 Meter übersprungen hatten Karsten Dilla (ebenfalls Leverkusen) und Ben Broeders (Belgien), die die Plätze vier und fünf belegten.
Sein frühes Aus konnte sich der zweimalige Gewinner des Neujahrsspringens Raphael Holzdeppe nicht so ganz erklären. Er sagte „Ich war körperlich eigentlich gut drauf, aber die Konzentration hat nicht gestimmt. Nächstes Jahr springe ich höher – das ist ein Versprechen“!

Bedeutung gewürdigt
Die internationale Bedeutung des Neujahrsspringens zeigte sich an der wachsenden Zahl der Anmeldungen aus verschiedenen Ländern, Die Springer fühlen sich wohl in der außergewöhnlichen Atmosphäre des Zeltpalastes, genießen die Nähe zum Publikum und wollen alle wiedeModerator Florian Weber (M.) im Gespräch mit den Ministerinnen Anke Rehlinger (r.) und MKonika Bachmann (l.)rkommen. Landrätin Daniela Schlegel Friedrich und Bürgermeister Marcus Hoffeld freuen sich über die Resonanz und sind der Meinung, dass man mit solchen Veranstaltungen die Begeisterung für Sport und Bewegung stärken kann.
Bundesaußenminister Heiko Maas, der erstmals an der Veranstaltung teilnahm, war ebenfalls begeistert von der Atmosphäre. Fasziniert war auch Ministerpräsident Tobias Hans, der ebenfalls erstmals Gast des Neujahrsspringens war. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, früher auch Leistungssportlerin, sagte „die Saarländer lieben den Sport und diese Veranstaltung ist ein Event mit Weltklassespringern“. Sozialministerin Monika Bachmann erklärte, sie sei von Anfang an bei jedem Neujahrsspringen gewesen. Diese hochklassige Veranstaltung habe einen festen Platz in ihrem Terminkalender, ebenso wie das Pfingstsportfest in Rehlingen. Cornelia Hoffmann Bethscheider,Bei der Siegerehrung (v.r.) Landrätin Daniela Schlegel Friedrich, Robert Sobera, Torben Blech, Bo Kanda Lita Baehre; Bürgermeister Marcus Hoffeld Präsidentin des Sparkassenverbandes und Frank Jakobs Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Merzig-Wadern erklärten unisono, dass man dieses Highlight der saarländischen Sportszene gerne unterstütze.
Neben der Ministerriege war eine ganze Reihe von hochrangigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Publikum, das sich nach dem sportlichen Teil im Foyer des Zeltpalastes bei der „After Jump“ Party zwanglos mit den Athleten unterhalten konnte. Dafür, dass die ganze Veranstaltung „gut rüberkam“ sorgte das Moderatorenduo Julia Nestle und Florian Weber mit sehr guten Fachkenntnissen und viel Charme.

Print Friendly, PDF & Email