Erster Neuzugang bei der HG Saarlouis steht fest: Wladi Kurotschkin

Saarlouis. Der erste Neuzugang für die kommende Spielzeit bei der HG Saarlouis steht fest: Der 23jährige Kreisläufer Wladislaw Kurotschkin kehrt von Liga-Konkurrent VTZ Saarpfalz zu seinem Heimatverein Saarlouis zurück. Das gab HGS-Manager Richard Jungmann am Montag bekannt. Erster Neuzugang für die kommende Spielzeit bei der HGS: Wladi Kurotschkin Foto: Ruppenthal
„Wladi ist beispielhaft für unsere Philosophie der regionalen Identifikation. Der Verein freut sich auf den Heimkehrer, der nach wie vor im Club bestens integriert ist und auf Grund seiner variablen Einsetzbarkeit die Mannschaft weiter festigen wird.“, so Jungmann nach der Unterzeichnung des Zwei-Jahres-Vertrages.
Der 23jährige Kämpfer, der in Saarlouis von der E-Jugend an seine handballerische Ausbildung erhielt, A-Jugend-Bundesliga spielte (Saison 2013/14) und mit der HGS-U23 2014 Saarlandmeister wurde, war 2016 wegen seines Lehramts-Studiums in Kaiserslautern nach Zweibrücken gewechselt.
‘HGS-Coach Philipp Kessler freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem abwehrstarken, sportlich gereiften Kreisläufer und ist sich sicher, dass er von seinem Entwicklungspotenzial her „noch einiges vor sich hat“: „Es ist wichtig, dass wir solche Spieler, die bei uns ausgebildet wurden, wieder bei der HGS auf der Platte sehen können. Wladi ist ein vielseitiger Kämpfer, den wir in unseren Reihen gut gebrauchen können.“
Kurotschkin: „Ich bin froh, die Chance bekommen zu haben, wieder nach Saarlouis zurückzukehren. Ich freue mich auf die nächste Saison, die neue Aufgabe und die Super-Stimmung in der Stadtgartenhalle und ich hoffe, ich kann der Mannschaft in Abwehr und Angriff helfen.“

Print Friendly, PDF & Email