Merziger Umzug am Fastnachtsamstag – ein Toppereignis

Auch in diesem Jahr erwies sich der Merziger Umzug am Samstag Nachmittag als ein Anziehungspunkt par excellence: Tausende von Besuchern weilten in der Kreisstadt, obwohl man dem Petrus nicht so ganz trauen konnte an diesem Tag. Graue Wolken hingen am Himmel, einige Tropfen hatte mancher Besucher auf dem Weg in die Stadt schonMerziger Umzug- ein Toppereignis abbekommen – aber das Wetter hielt bis zum Schluss. Pünktlich um 15.11 Uhr fiel der Startschuss und die Kitas eröffneten den Zug – tierisch, abenteuerlich, mit Mäusen und mit Märchenfiguren. Froschköniginnen reihten sich um die Wein- und Kulturfreunde um Manfred Klein ein, das Seniorenzenrtrum von Fellenbergstift zeigte, dass dort immer „tierisch was los“ ist. Das Viezdreigestirn lud begleitet von Bierkönigin Bianca zum 50. Viezfest ein – das findet zwar erst im Oktober ein, aber man kann ja nicht früh genug beginnen zu trommeln. Aus Frankreich Auch aus Frankreich waren Teilnehmer und Besucher angereist. Unser Foto zeigt die Gruppe Crazy demonwaren die Crazy Demons angereist, der KV Schwemlingen war stark vertreten mit verschiedenen Gruppierungen, Garden und mehr. Die Särkover hatten gleichermaßen viele Teilnehmer mitgebracht, darunter das Männerballett. Auch die Quakenbacher aus Brotdorf war stark vertreten mit Garden und natürlich mit ihrem Prinzenpaar – überhaupt die Prinzenpaare waren natürlich stark vertreten aus den verschiedenen Merziger Stadtteilen. Eine weitere Gruppe aus Frankreich präsentierte Les Ravagés –Disco – offensichtlich hat die Merzig Fastnacht auch in Frankreich ihre Freunde gefunden.
Der Merziger Umzug präsentierte sich farbenprächtig und vielfältigKurzum – der Umzug war mit über 40 Gruppen und Wagen wieder einmal sehr vielseitig und auch sehr einfallsreich bestückt. Die kleinen Besucher hatten reichlich Gelegenheit süße Beute zu machen. Vor der Tribüne am Rathaus, auf der sich neben Bürgermeister Marcus Hoffeld (faD = fastnachtlich außer Dienst) auch die Landtagsabgeordneten Martina Holzner und Frank Wagner sowie weitere Mitglieder der Jury befanden, legten die Gruppen einen kurzen Stopp ein. Uli Souman, der auch diesmal die Moderation übernommen hatte, stellte die Gruppen vor. Die Jury musste punkten, denn später, nach dem Umzug, erfolgte dann in der Stadthalle die Prämierung der besten Fußgruppen und Wagen. Dort rollte dann auch ein buntes, fasnachtliches Unterhaltungsprogramm ab, darüber berichten wir später. Natürlich nutzten die verschiedenen Formationen auch die Gelegenheit auf die noch anstehenden Umzüge am Sonntag, am Rosenmontag und am Veilchendienstag hinzuweisen.

Unsere nachfolgende Fotogalerie vermittelt Ihnen liebe Leser einen kleinen Eindruck über das fastnachtliche Geschehen in Merzig und macht vielleicht etwas Appetit auf den Besuch des einen oder anderen Umzugs.

Print Friendly, PDF & Email