Dillinger Freibad öffnet unter Auflagen am Donnerstag

Das Dillinger Freibad startet am Donnerstag, 18. Juni 2020, ab 8 Uhr in die Badesaison. Die Stadtverwaltung erarbeitete auf Grundlage der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Badewesen und unter Berücksichtigung der aktuellen infektionsrechtlichen Verordnung des Landes zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein Konzept zur Umsetzung der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Dazu gehören auch eine Registrierung sowie das Tragen eines Mundschutzes im Eingangsbereich des Freibades. Kinder unter 10 Jahren dürfen nur in Begleitung von Erwachsenen ins Bad. bad (17)

Um möglichst vielen Gästen den Badespaß zu bieten, werden zwei Zeitzonen  von 11 bis 15 Uhr und von 16 bis 20 Uhr eingerichtet, dazwischen wird das Bad zur Reinigung und Desinfektion jeweils für eine Stunde geschlossen. Um die Besucherzahlen zu steuern und die Auflagen einer Registrierung der Badegäste zu gewährleisten, ist die Eintrittskarte ausschließlich über die Online-Ticketplattform www.ticket-regional.de zu erwerben. Frühschwimmer können morgens von 8 bis 10 Uhr ins Bad und zahlen einen ermäßigten Eintrittspreis von 3 Euro. Frühschwimmer zahlen an der Kasse ihren Eintritt. „Da das Frühschwimmen häufig von der älteren Generation genutzt wird, die eher weniger Erfahrungen mit Onlinezahlungen haben, wird hier das Bezahlen vor Ort weiterhin möglich sein“, erklärt Berg.
Auch bei den Schwimmbereichen wird auf eine nach der Verordnung maximal zulässige Anzahl an Personen geachtet. Das Schwimmerbecken wird durch Seile in Bahnen geteilt zur Einhaltung der notwendigen Abstandsflächen. Die Sprunganlagen des Springerbeckens und Rutsche bleiben bis auf weiteres gesperrt. Über die Öffnung des Kinderplanschbeckens wird noch entschieden. Das Bistro wird unter den gleichen Auflagen, die für die Gastronomie grundsätzlich gelten, offen haben. Generell gelten im Freibad die allgemeinen Kontaktbeschränkungen, wie die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern, mit Ausnahme von Familienangehörigen und Lebenspartnern. Vor Eintritt ins Schwimmbad müssen die Besucher die Hände desinfizieren. „Die Auflagen sind eine Herausforderung, aber mit der Öffnung wollen wir den Bürgerinnen und Bürgern den Badespaß besonders in der Ferienzeit ermöglichen“, erklärt Bürgermeister Franz-Josef Berg.

Die Öffnungszeiten des Dillinger Freibades:
Von 8 bis 10 Uhr Frühschwimmen, von 11 bis 15 Uhr Badebetrieb und von 16 bis 20 Uhr Badebetrieb. Zur Reinigung und Desinfektion des Bades wird jeweils zwischen den Zeitfenstern eine Stunde eingeplant.

Die Eintrittspreise:
Derzeit werden ausschließlich Einzeltickets angeboten. Die Karte kostet für  Erwachsene 4 Euro; Jugendliche, Studenten, Auszubildende zahlen 2 Euro; Frühschwimmer 3 Euro; Die Familienkarte mit 2 Erwachsene und deren Kinder kostet 9 Euro; Kinder unter 7 Jahren haben freien Eintritt.

Print Friendly, PDF & Email