Elektroauto in wenigen Minuten aufladen

Am Parkplatz Konrad-Adenauer-Allee Dillingen möglich

Das Elektroauto in etwa 20 Minuten bis zu 80 Prozent aufladen – möglich macht das eine neue Schnellladestation der Stadtwerke Dillingen/Saar, bereitgestellt auf dem Parkplatz an der Konrad-Adenauer-Allee in Dillingen. „Die Stadtwerke und die Stadt tragen hiermit ihrer Verantwortung für eine ökologische Verkehrsentwicklung und der erhöhten Kundennachfrage Rechnung“, erklärte Geschäftsführer Arno Minn, der vor einigen Tagen gemeinsam mit Bürgermeister Franz-Josef Berg den Startschuss für die Inbetriebnahme gab. Es ist eine der ersten Schnellladestation saarlandweit. : Bürgermeister Franz-Josef Berg und der Geschäftsführer der Stadtwerke Dillingen, Arno Minn, geben den Startschuss für schnelles Tanken von E-Autos.

Das Elektroauto der neusten Generation lädt schneller, als ein kleiner Spaziergang dauert, zum Beispiel am Ökosee in Dillingen, ganz in der Nähe der neuen Schnellladestation. Durch die Gleichstromlademöglichkeit über einen sogenannten CCS Stecker (Combined-Charging-System) werden pro Ladepunkt bis zu 150 kW Leistung zur Verfügung gestellt. Im Vergleich zu den herkömmlichen Ladestationen, die bei einer maximalne Ladeleistung von 22 kW Wechselstrom mehrere Stunden zum Aufladen brauchen, wird über die neuste Technologie der Ladevorgang an der Station auf dem Parkplatz Konrad-Adenauer-Straße erheblich verkürzt.

„Die Ladesäulen werden mit umweltfreundlichem Ökostrom betrieben“, erklärte Arno Minn. Die Stadtwerke Dillingen haben 80.000 Euro investiert und erhalten für diese Investition Bundesfördermittel. Die Stadt Dillingen unterstützt den Ausbau der Ladeinfrastruktur indem sie die benötigten Parkplatzflächen zur Verfügung stellt. „Wir sind in Dillingen dank innovativer Projekte der Stadtwerke in Sachen E-Mobilität und Ökostrom : Bürgermeister Franz-Josef Berg und der Geschäftsführer der Stadtwerke Dillingen, Arno Minn, geben den Startschuss für schnelles Tanken von E-Autos.sehr gut aufgestellt“, erklärt Bürgermeister Franz-Josef Berg. Die Stadtwerke betreiben im Stadtgebiet zusätzlich zu der neuen Ladestation fünf E-Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten (Ladeleistung je 22 kW Wechselstrom, Typ 2 Stecker).

Die Zahlung an den E-Zapfsäulen erfolgt über die e-charge App oder mittels eines Autostromvertrages mit den Stadtwerken Dillingen. Bei der e-charge App müssen einmalig die Kundenstammdaten hinterlegt werden und der Kunde kann bundesweit an rund 10.000 Ladepunkten die e-charge App nutzen. Mit dem Autostromvertrag erhält der Kunde einen günstigeren Ladetarif und kann mit einer RFID–Karte ebenfalls bundesweit sein Fahrzeug aufladen.

Print Friendly, PDF & Email