Gemeinsame Begehung in der Saarlouiser Innenstadt

Mit dem Ende der Bundesnotbremse durfte am Montag, 31. Mai, auch in Saarlouis die Gastronomie wieder öffnen. Damit verbunden war eine Reihe von Änderungen für die Gastwirte, die viele Betriebe vor neue Herausforderungen stellte. Dies nahmen Polizei und städtische Ortspolizeibehörde zum Anlass im Rahmen einer gemeinsamen Begehung der zentralen InnenstadBei der Begehung in der Saarlouiser Innenstadt (vlnr.) Mike Caspers, Michael Klos, Oberbürgermeister Peter Demmer 9417t Geschäftsinhaber und Gastronomiebetreiber anzusprechen und auf die neuen Regeln hinzuweisen. Die Resonanz war sehr positiv. Viele Fragen konnten direkt vor Ort geklärt werden.

So wurden die Bestuhlung innen wie außen erläutert, ebenso Tipps für die Kontrollen der Testpflicht und Nachweise für geimpfte und genesene Personen durch die Gewerbetriebenden gegeben. Großes Thema war auch die neue Allgemeinverfügung der Kreisstadt Saarlouis zum Alkoholkonsumverbot ab 21 Uhr in der Altstadt und dem Verkaufsverbot für Alkohol ab 22 Uhr auf Grund der Regelungen des Landes.Vertreter der OPB führten Gespräche mit den Gastronomen (vrnl.) Jasmin Jakobs ud Sebastian Broßette 9423

Polizei und Stadtverwaltung zeigten sich hochzufrieden. Der Leiter der Polizeiinspektion Saarlouis, Michael Klos, und der Oberbürgermeister von Saarlouis, Peter Demmer, betonten die Wichtigkeit der gemeinsamen Aufklärungsarbeit durch Landespolizei und Ortspolizeibehörde der Stadt, trotz der aktuell sehr hohen Arbeitsbelastung beider Behörden. Jeder durch solche Termine verhinderte Verstoß verbessere die Infektionslage und trage zu niedrigen Inzidenzen bei.
Beide Behörden werden auch in der nächsten Zeit noch einmal deutlich vermehrte Präsenz in der Innenstadt zeigen und die Einhaltung der neuen Regelungen kontrollieren.

Print Friendly, PDF & Email