Schülertreff kann trotz Schließung des KIJUFA öffnen und bietet freie Plätze an

Mit dem neuen Schuljahr startet ab Montag, 06. September auch wieder der Schülertreff der Stadt Saarlouis. Diese sozialpädagogische Hausaufgabenbetreuung ist auf Kinder mit besonderem Förderbedarf ausgerichtet und ist im Rahmen der zielgruppenorientierten Kinder- und Jugendarbeit der Kreisstadt Saarlouis in Kooperation mit dem Kreisjugendamt seit Jahren ein erfolgreiches Fördermodell. Schüler ab Klasse 1 bis zum Bestehen einer Abschlussprüfung werden in Kleingruppen von einem erfahrenen Team beim Lernen begleitet. Um effeaktives_lernen_im_schuelertreff_CBast_20ktiv Lerndefizite aufzuholen, für die tägliche Hilfe bei den Hausaufgaben oder die Begleitung anstehender Prüfungsvorbereitungen ist ein kontinuierliches Fördern und Fordern wichtig. Neben der schulischen Hilfe bieten Freizeitangebote eine umfassende Förderung der Gesamtpersönlichkeit. Dies ist das erklärte Ziel des Schülertreffs.
Diese Hausaufgabenbetreuung bietet kostenfrei Plätze in bis zu drei Kleingruppen á 7 Kindern. Bedingt durch die Pandemie wird aktuell jede Gruppe sogar von zwei Mitarbeitern betreut.
Aktuell sind wieder Plätze frei, da Schüler ihre Schullaufbahn beendet haben.

Der Schülertreff gehört zur Angebotspalette des Kinder-, Jugend- und Familienhauses. Da die neuen Räume noch nicht bezugsfertig sind, ist der Schülertreff bis dahin zu Gast in den Räumen der Katholischen Familienbildungsstätte in der Ludwig-Karl-Balzer-Allee 3. Die Öffnungszeiten sind aktuell auf montags, dienstags und mittwochs von 14 bis 16 Uhr beschränkt, die Ausweitung auf die reguläre Öffnungszeit von 4 x 3 Stunden ist geplant.
Information und Anmeldungen gibt es bei Leitung des Schülertreff, der Kinderbeauftragten Corinna Bast, unter (06831)443-600 oder per Email an kinderbeauftragte@saarlouis.de. (cb)

Print Friendly, PDF & Email