1000 Euro für Aids-Hilfe-Saar

Kreis Saarlouis. Eine Spende von 1000 Euro überreichte Landrätin Monika Bachmann dieser Tage Frank Kreutzer und Norman Udally von der Aids -Hilfe Saar e.V. „Das Geld ist der Erlös aus einem tollen Konzert und großer Solidarität“, erklärte die Landrätin bei der Übergabe. Mit diesem Geld will die Aids-Hilfe Betroffenen helfen und weiterhin Aufklärungsarbeit rund um Aids und HIV betreiben. Das Benefizkonzert, aus dem sich der Erlös entwickelte, fand anlässlich des Welt-Aids-Tages im Jugendhaus am Dillinger Lokschuppen statt. Das Motto lSimone Theis, Christoph Rupp, Jugendpfleger der Stadt Dillingen,Landrätin Monika Bachmann
Norman Udally und Frank Kreutzer von der Aids-Hilfe-Saar e.V.
Franz-Josef Berg, Bürgermeister von Dillingen
Dr. Wolfgang Schmitt, Leiter Gesundheitsamt Saarlouis
v.l.autete: „Fight AIDS –keep Rockin “. Die Veranstalter, das Gesundheitsamt Saarlouis und die Jugendpflege der Stadt Dillingen, hatten die Bands „The Vanilla Bourbon“, „Grenzenlos“ und „ Screaming Ladybugs“ verpflichtet. Der Eintritt von fünf Euro wie auch der Erlös aus dem Gottesdienst, den Schulseelsorger Andreas Paul zusammen mit Schülergruppen der drei Saarlouiser Gymnasien in der evangelischen Kirche in Saarlouis zelebrierte, ergaben den Spendenbetrag von 1000 Euro.
Junge Menschen für die Problematik AIDS zu sensibilisieren, das sei bei diesen Aktionen gelungen, erklärte Landrätin Monika Bachmann. Der Gottesdienst habe Antworten auf die Fragen: “Wie verhält sich die Gemeinschaft, wenn Menschen infiziert sind? Was mache ich?“ gegeben. Zudem seien in kurzen Video-Sequenzen aus der Sicht der jungen Menschen das Schicksal „betroffen zu sein“ beleuchtet worden. Wie unerlässlich Aufklärungsarbeit ist, verdeutlichten Frank Kreutzer und Norman Udally: Rund 30 Prozent der im Saarland geschätzten 750 Infizierten wüssten nicht, dass sie HIV-positiv seien. (pdl)

Print Friendly, PDF & Email