Großzügige Spenden vom Kunst Forum Saarlouis

Seit Jahrzehnten spenden die Künstlerinnen und Künstler des Kunst Forum Saarlouis karitativen sowie sozialen Einrichtungen im Landkreis den Erlös aus ihrem jährlich erscheinenden Kunstkalender, insgesamt bereits rund 200.000 Euro. Auch in diesem Jahr wurden 9.500 Euro an den Hilfsfonds „Bürger in Not“ des Landkreises Saarlouis, den Hospizverein St. Nikolaus Rehlingen-Siersburg, die Therapeutische Schülerhilfe der Caritas und an die Tafel der Caritas überreicht.
In Hinblick auf die 29. Ausgabe des Kunstkalenders war von den Künstlerinnen und Künstlern Kreativität nicht nur bei der Gestaltung des Kalenders, sondern auch in Hinblick auf dessen Vermarktung gefragt, wie die Beteiligten berichteten. So sahen sich die Künstlerinnen und Künstler pandemiebedingt mit einer Absage der jährlichen Vernissage zur Dauerausstellung des Kunst Forum im Haus Saargau, der vorübergehenden Schließung der Galerie Ludwig sowie der eigenen Ateliers und weiterer wichtiger Anlaufstellen konfrontiert und waren plötzlich von der Sorge getrieben, ob die Vermarktung ihres Kalenders gewohnt erfolgreich verlaufen würde. Diese Sorge erwies sich erfreulicherweise alsMitglieder des Kunst Forum und die glücklichen Spendenempfänger der Caritas, des Hospizvereins St. Nikolaus und des Hilfsfonds „Bürger in Not“ unbegründet. Die Künstlerinnen und Künstler erreichten telefonische Kalenderbestellungen, neue Wege der Vermarktung erschlossen sich und so sicherten sich trotz der pandemiebedingten Einschränkungen erneut zahlreiche, an regionaler Gegenwartskunst interessierte Unterstützer einen Kalender und leisteten somit einen Beitrag zur diesjährigen Gesamtspendensumme von 9.500 Euro. Die ungebrochen hohe Nachfrage des Kunstkalenders auch während der Pandemie spiegelt, wie Landrat Patrik Lauer betonte, wieder, dass das Kunst-Forum ein „unverzichtbarer Bestandteil der Kunstszene sowie des gesellschaftlichen Lebens des Landkreises“ ist.

Als einer seiner größten Unterstützer hat das Kunst Forum den Hilfsfonds „Bürger in Not“ des Landkreises auch in diesem Jahr mit großzügigen 4.500 Euro bedacht. Landrat Patrik Lauer bedankte sich im Rahmen der diesjährigen Spendenübergabe im Landratsamt Saarlouis bei den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern für „Kreativität und Großzügigkeit“ und betonte: „Sie geben damit Menschen Hilfestellung, die unverschuldet in eine Notsituation geraten sind“. Jährlich wenden sich Menschen aus dem Landkreis an den Hilfsfonds, die Hilfestellung bei der Überwindung von Notlagen oder Hilfe nach Haus- und Wohnungsbränden benötigen. Der Hilfsfonds „Bürger in Not“ ermöglicht ihnen schnelle und unbürokratische Hilfe.

Neben dem Hilfsfonds „Bürger in Not“ nahm bei der Spendenübergabe im Landratsamt Saarlouis Theresia Thomas für den Hospizverein St. Nikolaus Rehlingen-Siersburg 2.500 Euro vom Kunst Forum entgegen. Auch die Therapeutische Schülerhilfe der Caritas durfte sich über eine Spende des Kunst Forum in Höhe von 500 Euro freuen. Ebenfalls 2.000 Euro gingen an die Tafel der Caritas. Frank Kettern berichtete, dass man ebenso wie bei anderen Organisationen einen Rückgang der Spendenbereitschaft im Zuge der Corona-Pandemie beobachtet habe.

Print Friendly, PDF & Email