Joy Fleming – eine liebevolle Reise durch ihr Leben

 

Stadt_SLS_AZ_JoyFleming_A5hJoy Fleming war sicher eine der deutschen Größen im Bereich der Jazzmusik und des Soul. Als sie 2017, am 27. September, überraschend im Alter von 72 Jahre starb, hat sie eine Lücke hinterlassen, die bis heute nicht geschlossen ist.

Joy Fleming hat früh mit der Musik begonnen. Bereits mit 14 gewann sie einen regionalen Schlagerwettbewerb. Bereits zwei Jahre später hatte sie sich bereits Jazz und Blues zugewandt und trat in vielerlei Bars und Kneipen für in und um Mannheim herum stationierte amerikanische Soldaten auf. 1966 gründete sie mit Freunden die Band Joy & The Hit Kids, die 1969 in Joy Unlimited umbenannt wurde. Ab 1971 setzte Fleming ihre Karriere als Solosängerin fort und war mit dem Neckarbrückenblues erfolgreich, einem Titel, der sie durch ihr weiteres Leben begleitete. Zahlreiche Tourneen, unter anderem in die DDR (1980 zusammen mit dem Jochen-Brauer-Sextett), nach Skandinavien, China, mehrmals nach Frankreich und in die Sowjetunion verliefen erfolgreich.
Joy Fleming beschäftigte sich aber auch mit eher kommerzieller Musik. So nahm sie 1975 am Eurovision Song Contest in Stockholm teil. Mit „Ein Lied kann eine Brücke sein“ erreichte sie Platz 17. Auch dieses Lied ist heute noch häufig in den Radiostationen zu hören und wird inzwischen von anderen Musikern interpretiert.Joa Fleming
Wie ihr Management damals mitteilte, ist Joy Fleming 2017 völlig unerwartet verstorben. Bis zuletzt tourte die Sängerin mit der schwarzen Stimme international, nahm Platten auf, arbeitete täglich an ihren Kompositionen im Studio. Regelmäßig war sie im TV zu sehen, arbeitete mit der Mannheimer Popakademie, gab Gesangsunterricht und trat mit Songs im Kurpfälzer Dialekt im Rhein-Neckar-Raum auf.

Deshalb war es für viele Anhänger von Joy Fleming eine ausgesprochen erfreuliche Nachricht, als man hörte, dass Freunde, Familienmitglieder und Weggefährten auf den Tag genau zwei Jahre nach ihrem Todestag,am 27. September um 19.30 Uhr eine Hommage an die Sängerin im Theater am Ring in Saarlouis planen. Auf den Tag genau zwei Jahre nach ihrem Tod möchte man ihrer in einer bewegenden Veranstaltung gedenken. Bernd Peter Fleming und Bruno Masselon Foto A. BaumgärtnerDas Motto des Abends lautet “Ein Lied kann eine Brücke sein”, nach dem Titel des Liedes, mit dem sie 1975 bei Grand Prix Eurovision teilnahm und der einer ihrer größten Erfolge wurde.
Der Abend ist eine liebevolle Reise durch das Leben von Joy Fleming mit Musik, Lesung und Kurzfilmen. Ihr Liederrepertoire wird von den bekannten Sängerinnen Ingrid Peters, Corinna May und Maria Mastrantonio vorgestellt. Mit dabei ist aber auch Joy Flemings Sohn Bernd Peter Fleming, der durch den Abend führt und ebenfalls singt, in Begleitung durch die Original Joy Fleming Band, unter der Leitung ihres Lebensgefährten Bruno Masselon.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Tickets sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email