Seniorenrekorde unter strahlender Sonne

Die saarländischen Seniorenmeisterschaften in Rehlingen standen unter guten Vorzeichen. Angesichts der gelockerten Pandemie-Vorgaben mit der Zulassung von Zuschauern wurde die Veranstaltung zu einer heiteren Begegnung innerhalb der Leichtathletikfamilie, wie sie so seit zwei Jahren nicht mehr stattfinden konnte. Dass die Sonne den ganzen Tag vom wolkenlosen Himmel schien, trug zur guten Stimmung bei.

Die SLB-Referentin für Senioren-Leichtathletik Referentin Rita Buchholz stellte fest: „210718-Schneider-Edmund-01_Foto Lutwin JungmannHeute sah ich sehr, sehr glückliche Gesichter, es gab Wiedersehensfreude pur und erstaunlich gute Ergebnisse. Edmund (Schneider), der 89 ist, hat mir ein paar Mal gesagt, wie froh er ist, dass so etwas wieder stattfindet.“ >
Die rund 150 Sportler/innen bedankten sich mit zum Teil außergewöhnlichen Leistungen.

Fünfmal freuten sich die Sieger nicht nur über den Meistertitel sondern auch über einen neuen Seniorenrekord. Der jüngste unter ihnen, Reiner Zender vom LC Rehlingen, schraubte in der Klasse M55 den 26 Jahre alten 800-Meter-Rekord auf 2:16,14 Minuten. In der Altersklasse M80 verbesserte der SV GO! Saar 05 den von ihm selbst 2019 aufgestellten 4×100-Meter-Rekord. Das Quartett Axel Buchholz, Ingo Kroker, Helmut Hettrich und Horst Backes lief die Stadionrunde in 78,87 Sekunden. In derselben Kategorie steigerte Hans-Joachim Dräger (TV Ludweiler) den Hochsprungrekord um neun Zentimeter auf 1,2210718-4x100-SVGO!-Saar05-01_Foto Lutwin Jungmann3 Meter. „Damit liege ich zehn Zentimeter über der Norm für die Deutschen Meisterschaften“, lachte er zufrieden.

In der Klasse M85 fielen ebenfalls zwei Bestmarken. Lutz Bender (SV GO! Saar 05) legte die 100 Meter in 20,55 Sekunden zurück, so schnell wie noch kein Saarländer vor ihm. Mario Gallelli (LC Rehlingen) warf den Speer 20,64 Meter weit, gut zwei Meter weiter als der bisherige Rekord.

Den einzigen Rekord bei den Seniorinnen erzielte Fiona Poppe von Bachhaus (LAC Saarlouis) im Speerwurf der Klasse W40 mit 32,22 Metern.

Betrachtet man die Mehrfachsieger/innen, so ragt hier Ute Schweitzer (SV GO! Saar 05) 210718-Schweitzer-Ute-01_Foto Lutwin Jungmannheraus, die in der Klasse W70 sechs von sieben möglichen Titeln einheimste. Auf vier Siege kamen die beiden Rehlingerinnen Simone Hutmacher-Maßong (W45) und Beatrix Nowaczyk (W50). Jeweils drei Titel sammelten Judith Krauß (W40; LC Rehlingen), Mia Thome (W65; LSG Schmelz-Hüttersdorf), Thomas Huber (M50; LG Saar 70), Gerhard Adams (M80; LC Rehlingen) und Lutz Bender (M85, SV GO! Saar 05).

Unter den beteiligten Vereinen war der LC Rehlingen mit 23 Titeln am erfolgreichsten vor dem SV GO! Saar 05 mit 16 und der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal mit 11 Titeln. Rita Buchholz zog eine erfreuliche Bilanz: „Nicht wenige haben es geschafft, sich mit ihren Ergebnissen an die Spitze oder unter die ersten fünf Plätze der Deutschen Senioren-Bestenliste zu setzen. Großes entsteht also auch im Seniorensport im kleinen Saarland! Allen Beteiligten, dem Wettkampfbüro, den Kampfrichtern und den vielen Helfern des LC Rehlingen ein großes Dankeschön!“

Print Friendly, PDF & Email