Bürgermeister fordern: Cattenom abschalten!

Die Bürgermeister der Kommunen im besonders gefährdeten 25 Kilometerradius des Kernkraftwerks Cattenom (Merzig, Mettlach, Perl und Rehlingen-Siersburg) haben in einer Presseinformation mitgeteilt, sie seien über die aktuellen Ereignisse in Japan tief bestürzt und betroffen.
Diese Naturkatastrophe zeige, dass die Atomtechnologie nicht beherrschbar ist. Die Nähe des Atomkraftwerks Cattenom erfülle sie mit großer Sorge, vor allem aufgrund der zahlreichen Störfälle der letzten Monate. Sie erklären „Wir sehen hierin eine Gefahr für die Sicherheit unserer Bevölkerung. Wir fordern, dass für dieses Kraftwerk die gleichen Sicherheitsstandards angewendet werden wie für die jetzt stillgelegten Altkraftwerke in Deutschland. Deshalb fordern wir von der Regierung der französischen Republik die sofortige Abschaltung des AKW-Cattenom“.
Die Bürgerinnen und Bürger der betroffenen Städte und Gemeinden werden gebeten, dieser Forderung durch ihre Unterschrift Nachdruck zu verleihen. Unterschriftslisten liegen in den jeweiligen Rathäusern aus.
Die Pressemitteilung ist unterzeichnet von
Dr. Alfons Lauer, Oberbürgermeister der Kreisstadt Merzig,
Carsten Wiemann, Bürgermeister der Gemeinde Mettlach,
Bruno Schmitt, Bürgermeister der Gemeinde Perl und
Martin Silvanus, Bürgermeister der Gemeinde Rehlingen-Siersburg.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare für “Bürgermeister fordern: Cattenom abschalten!

Kommentare sind gesperrt.