Ministerprsident Tobias Hans hat Albert Hettrich den Saarländischen Verdienstorden verliehen

Der ehemalige Saarstahl-Direktor, Albert Hettrich, erhielt die höchste Auszeichnung des Saarlandes in der Staatskanzlei.

Ministerpräsident Tobias Hans bedankte sich für das Lebenswerk des Ordensträgers und würdigte seine besonderen Verdienste mit den Worten: „Albert Hettrich ist ein Brückenbauer, ein Vermittler zwischen Politik und Wirtschaft. Während seiner beruflichen Laufbahn hat er sich stets mit herausfordernden Themen auseinandergesetzt, sei es mit der Transformation der Energiewirtschaft in das regenerative Zeitalter, mit dem Auszeichnung Albert HettrichKohlebergbau und dessen Ende im Saarland oder auch mit der Restrukturierung der saarländischen Stahlindustrie und der Stärkung dieser Branche als wichtigem und zukunftsweisendem Pfeiler der Saar-Wirtschaft. Sein Handeln war dabei stets strategisch und lösungsorientiert. Mit seiner Erfahrung aus dem langjährigen Dienst für die Landesregierung und seiner Expertise in der Stahlindustrie, ob bei Saarstahl, als Vorstandsmitglied bei der Dillinger Hütte oder als Aufsichtsratsmitglied der Stahlunternehmen, hat er stets verschiedene Interessen berücksichtigt und ausbalanciert. So hat er bis heute maßgeblich dazu beigetragen, dass die Stahlindustrie im Saarland weltweit zu den Premiumherstellern gehört. Albert Hettrich ist ein wertschätzender und bescheidener Mensch, ein verlässlicher Verhandlungspartner und ein erfahrener Experte. Seit vielen Jahren leistet er einen immens wichtigen Beitrag zur Zukunftsgestaltung der Stahlindustrie an der Saar. Die Sicherung hiesiger Arbeitsplätze und die Profilierung der gesamten saarländischen Industrie ist auch sein Verdienst. Aufgrund seines außergewöhnlichen Engagements für das Saarland ist es mir eine Ehre, Albert Hettrich den Saarländischen Verdienstorden zu verleihen.“

Print Friendly, PDF & Email