Ostern 2021 anders, aber nicht so ganz anders

Ostern sollte dieses Jahr anders werden, „normaler“, Aber was ist wirklich anders? Wir haben einen Lockdown, und doch anders als im vergangenen Jahr. Viele Dinge sind nicht möglich wie im vergangenen Jahr, andere sind möglich. Wir haben eine, nein, mehrere Mutationen von Covid 19, ansteckender, gefährlicher, tödlicher. Das ist anders. Unsere Forscher haben Impfstoffe entwickelt, schneller, viel schneller als man 1617306499701 nes erwarten konnte zumal die produktionsreife Entwicklung von Impfstoffen in der Vergangenheit oft Jahre in Anspruch nahm. Auch das ist anders. Wir haben Testmöglichkeiten, die man bisher nicht kannte – ebenfalls anders.

Aber beides, Impfstoffe und Tests sind nicht in ausreichendem Maß vorrätig. Manches nimmt viel Zeit, zu viel Zeit in Anspruch wegen der bekannten deutschen, aber auch der europäischen Bürokratie – das ist nicht anders. Viele Wissenschaftler, Professor Christian Drosten, Professorin Melanie Brinkmann, RKI Chef Prof. Lothar Wieler, um nur einige herausragende Persönlichkeiten zu nennen, halten einen harten, einen sehr harten Lockdown für unumgänglich und befürchten einen überbordenden Bedarf an Intensivbetten und – ebenso schlimm – einen großen Fehlbedarf an Pflegekräften. Auch das ist nicht anders, diese Situation hatten wir ja bereits. Anders ist, dass viele Menschen in unserem Land nicht mehr bereit sind, sich an Regeln zu halten, die bekanntermaßen notwendig sind. Sie sind der Einschränkungen überdrüssig und wollen ihre Freiheit, ihre „Normalität“ zurück. Populisten und Querdenker unterstützen sie bei diesen Forderungen. Frohe OsternIMG_20210326_114543-01Bundes-präsident Frank Walter Steinmeier hat in seiner sehr nachdenklichen Osteransprache von einer „Krise des Vertrauens“ gesprochen und zu einem gemeinsamen Kraftakt gegen die dritte Welle der Corona-Pandemie aufgerufen Er sagte: „Raufen wir uns alle zusammen, liebe Landsleute! Holen wir raus, was in ins steckt“. Er sagte aber auch „Gebraucht werden jetzt Klarheit, Entschiedenheit und pragmatische Regelungen, die den Menschen Orientierung gibt“.

Wir wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser sowie unseren Freunden und Bekannten ein gesegnetes Osterfest, das zwar etwas anders ist als das letztjährige Osterfest aber doch nicht so ganz anders wie es sich viele wünschen.

Print Friendly, PDF & Email