In Merzig war richtig was los

Merzig. Der Wettergott spielte mit und servierte Merzig zum verkaufsoffenen Sonntag im Rahmen der Marketingreihe „5593Merzig spielt auf“ einen phantastischen Frühsommertag. Gäste aus dem gesamten Saarland machten eine Stippvisite nach Merzig, die Kennzeichen auf den Fahrzeugen zeigten, dass manche Besucher auch über die Landesgrenzen hinaus gekommen waren. So hörte man neben Pfälzer Lauten auch französisch oder „letzeburgisch“. Die Merziger Geschäfte hatten ihren roten Teppich ausgerollt und über diesen marschierten zahlreiche Besucher in die Merziger Geschäfte, die sich bestens präpariert hatten und zahlreiche Angebote parat hielten. Die nahende Ferienzeit und damit der anstehende Urlaub waren für viele der Anlass sich mit sommerlicher Garderobe zu befassen, seien es passende Textilien oder entsprechendes Schuhwerk, überall wurde ausgesucht und anprobiert.
Aber nicht nur in den Geschäften herrschte Hochbetrieb, auch in der Freiluftgastronomie war zeitweilig kaum ein freier Platzt zu finden. Parallel zum verkaufsoffenen Sonntag fand auch in diesem Jahr die Sommerkirmes statt. Auch auf dem Platz an der Stadthalle herrschte Ge5597dränge, an vielen Karussells musste man sich anstellen.
Ein weiteres Ereignis brachte viele Besucher in die Stadt: der ADAC Saarland Classic Cup machte in Merzig vor dem Stadthaus Station. Hier wurden die teilnehmenden Fahrzeuge vor dem Stadthaus den Besuchern vorgestellt, die dabei so manches Histörchen über die „Schmuckstücke“ der Oldieliebhaber erfuhren.
Wem diese vielfältigen Angebote nicht ausreichten, der konnte den Tag beim Cityfest der Merziger Vereine am Vereinshaus ausklingen lassen – Merzig hatte an diesem Tag vieles zu bieten.
Die Sommerkirmes erstreckt sich noch bis zum Dienstag, der als Familientag vielerlei preisgünstige Angebote bereit hält. Ergänzt wird die Sommerkirmes am 18. und 19. Juni durch den traditionellen Krammarkt in der Fußgängerzone.

Print Friendly, PDF & Email