Sicher unterwegs mit dem Pedelec

Die Stadt Wadern bietet am 6. August ein Sicherheitstraining für ältere Pedelec-Nutzer auf dem Parkplatz vor der Herbert-Klein-Halle an.
Es ist eine tolle Sache: Fahrradfahren mit elektrischer Unterstützung. Ein Berg ist kein unüberwindbares Hindernis mehr und für ältere Menschen bedeutet so ein Pedelec ein gutes Stück mehr Mobilität. Bei aller Fahrfreude ist aber Vorsicht geboten. Die elektrounterstützen Räder können sich ungeübt zu schwer kontrollierbaren Geschossen entwickeln.Pedlec Kurs für Senioren in Wadern
Bei der rasanten Zunahme der Verkaufszahlen von E-Bikes – von 2017 bis 2019 hat sich die Zahl der verkauften Räder in Deutschland von 720.000 auf rund 1,4 Millionen nahezu verdoppelt – wundert auch der Anstieg der Unfälle in der Statistik nicht. Auffallend ist, dass die Zahl der tödlich verunglückten Pedelec-Fahrer von 2018 auf 2019 um ein Drittel gestiegen ist.
All dies ist Grund genug, um gerade den älteren Fahrerinnen und Fahrern ein effektives Sicherheitstraining anzubieten. Nach einer theoretischen Einführung geht’s auf den –eigenen-Sattel. Geübt werden dann vor allem Anfahren, Bremsen und Kurvenfahren aber auch Koordination und Geschicklichkeit.
Die Stadt Wadern bietet den Kurs für zwei Gruppen in Zusammenarbeit mit der Jugendverkehrsschule des Landkreises Merzig-Wadern an. Die Teilnehmer bringen Helm und Fahrrad selber mit.

Infos:
Pedelec-Kurs für Bestager/Seniorinnen und Senioren

Donnerstag, 6.8.20,
Gruppe 1: 10 – 12 Uhr, Gruppe 2: 14 – 16 Uhr
10 Personen pro Gruppe
Ort: Parkplatz vor der Herbert-Klein-Halle, Zufahrt über Haco-Tankstelle

Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich:
Kulturamt Stadt Wadern
E-Mail: kultur@wadern.de 
Tel.: 06871 507 – 0
Infos:
www.wadern.de

Print Friendly, PDF & Email