Tobias Hans empfängt den neuen Kommandeur des Landeskommandos Saarland

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans empfing am Donnerstag, 12. November 2020, den Kommandeur des Landeskommandos Saarland, Oberst Matthias Reibold, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen der Bundeswehr und der Landesregierung insbesondere hinsichtlich der fortwährenden Corona-Pandemie. Ein weiteres Thema war auch der 65. Gründungstag der Bundeswehr, der im Rahmen eines Empfanges in der Staatskanzlei gefeiert werden sollte, der Corona-Pandemie aber zum Opfer fiel. Oberst Reibold, der seit Oktober 2020 neuer KommanOberst Reibold (l.) bei Tobias Hans (M),Rechts im Bild Oberst Jens Arlt deur des Landeskommandos ist, wurde zu dem Gesprächstermin in der Staatskanzlei vom Kommandeur der Luftlandbrigade, Oberst Jens Arlt, begleitet.

Ministerpräsident Tobias Hans dankte Oberst Reibold und Oberst Arlt für die hilfreiche Unterstützung der Bundeswehr in der Corona-Pandemie. „Seit vielen Jahren arbeitet die Landesregierung vertrauensvoll mit der im Saarland stationierten Bundeswehr zusammen. Gerade auch in besonderen Notsituationen wie der derzeitigen Corona-Pandemie übernimmt die Bundeswehr Verantwortung und steht den Bürgerinnen und Bürgern hilfreich zur Seite. Die Saarländerinnen und Saarländer wissen, dass sie sich auf die Bundeswehr verlassen können. Das erklärt auch, warum die Bundeswehr bei der saarländischen Bevölkerung so anerkannt ist. Für diese fruchtbare Kooperation danke ich den Soldatinnen und Soldaten sehr herzlich. Sie alle leisten einen maßgeblichen Beitrag zur Friedenssicherung und helfen zudem überall dort, wo sie gebraucht werden“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans.

Print Friendly, PDF & Email