Gesundheitstipps: Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Hitzeschäden

 Wer sich in der heißen Jahreszeit zu sorglos, zu oft und zu lange der Sonne aussetzt, riskiert einen der folgenden Hitzeschäden zu erleiden

Hitzekollaps
UrsacheGefäßerweiterung durch Hitze. Dies ist der häufigste Hitzeschaden. Er gleicht dem Erscheinungsbild einer sog. „orthostatischen Ohnmacht „: allgemeines Schwächegefühl, Schwindel, Kopfschmerzen, die Haut ist zunächst gerötet wird aber im weiteren Verlauf blass und kaltschweißig, schneller Puls, niedriger Blutdruck, die Körpertemperatur ist kaum erhöht.

Erste HilfeÖffnen enger Kleidung, Frischluftzufuhr, Schocklagerung (Kopf tief, Beine hoch),evtl Gabe von Kreislauftropfen (blutdruckerhöhend).

Hitzeerschöpfung
Ursache:  Salzverlust durch Schwitzen, vor allem bei übermäßiger körperlicher Bewegung und falscher Kleidung bei großer Hitze. Typische Symptome sind Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Sehstörungen, Durst sowie ausgeprägtes Schwächegefühl, Blässe, kalter Schweiß mit Frösteln, schneller Puls, normale Körpertemperatur.

Erste Hilfewenn möglich in kühlen Raum legen, Beine anheben, falls ansprechbar Flüssigkeit trinken lassen ,am besten Mineraldrink (auch Apfelsaftschorle, Sprudel mit Prise Salz, mit Wasser verdünnter Joghurt (Bayran).Falls bewusstlos, muß vom Arzt eine Infusion gelegt werden.

Hitzschlag
UrsacheÜberhitzung durch fehlende Schweißbildung. Dies stellt eine lebensbedrohliche Erkrankung dar, die in einem Fünftel der Fälle tödlich verläuft, selbst wenn sie behandelt wurde. Besonders gefährdet sind Ältere, Kreislauflabile und Übergewichtige. Infolge körperlicher Anstrengung bei feucht-schwüler, heißer Witterung kommt es zum Versagen bestimmter Hirnfunktionen und Versiegen der Schweißproduktion- dadurch steigt die Körperkerntemperatur rasch auf bedrohliche Werte.Bei 42 Grad C drohen Organschäden, Bewusstlosigkeit und Atemstörungen.Typische Zeichen: hochroter Kopf, der später abblasst, heiße,trockene Haut,stark erhöhter Puls(über100/Min),Schwindel,Verwirrtheit, Übelkeit ,sehr hohe Körpertemperatur (!)

Erste Hilfesofortige Senkung der Körpertemperatur durch Lagerung an einem kühlen Ort und Kühlen mit feuchten Tüchern sowie Frischluftzufuhr.

Sonnenstich
Ursachedirekte Sonneneinstrahlung, Reizung der Hirnhäute .Gefährdet sind vor allem Kinder und Glatzköpfe bei starker Sonneneinstrahlung auf ungeschützen Kopf Typische Symptome sind ein hochroter und heißer Kopf bei ansonsten kühler Körperhaut, Kopfschmerzen, Nackensteife ,Übelkeit, Schwindel. Wichtig: bei Kindern können die Symptome auch erst längere Zeit nach der Sonnenbestrahlung auftreten.

Erste Hilfe: kühlende Allgemeinmaßnahmen (feuchte Tücher),Lagerung mit erhöhtem Oberkörper. Bei Krämpfen unbedingt ärztliche Behandlung.

Die Gesundheitstipps wurden zusammengestellt von Dr. Reiner Häge aus Dillingen. Dr. Häge ist Facharzt für Innere Krankheiten, Kardiologie, Sportmedizin, Reisemedizinische Beratung sowie Gelbfieberimpfstelle.

Print Friendly, PDF & Email