Entscheidende Phase der Meisterschaft beginnt

 

Saarlouis. Jetzt geht es um die Wurst! Die Play-Off Runde im Damen Basketball beginnt. Play-Off, das heißt KO System, die Verliererinnen der jeweiligen Runde scheiden aus. Am Play-off nehmen acht Mannschaften teil, das heißt es beginnt mit dem Viertelfinale. Dabei trifft der amtierende Deutsche Meister, die Royals, die in der Punktrunde den dritten Platz belegt hatten, am 25.03. um 20 Uhr in der Stadtgartenhalle auf den Sechstplazierten der diesjährigen Hauptrunde, auf die „Wildcats“ aus Wolfenbüttel. In der Punktrunde haben die Royals beide Spiele gegen die Spielerinnen aus Wolfenbüttel verloren, zuletzt erst vor wenigen Wochen in der Stadtgartenhalle mit 70:78. Die Saarlouiser Spielerinnen sind also gewarnt. Cheftrainer René Spandauw teilt mit „außer Lina Schiffer sind alle Spielerinnen fit. Wenn wir unsere Trainingsleistungen umsetzen und unser Spiel konsequent aufziehen, werden wir die nächste Runde erreichen.“
Zwei Tag nach dem Heimspiel müssen die Royals am Sonntag zum Rückspiel in der Lessingstadt antreten. Gelingt in beiden Spielen ein Sieg, so ist das Halbfinale erreicht. Gibt es zwei unterschiedliche Sieger findet das dritte, dann entscheidende Spiel wieder in Saarlouis statt.
Erneut gibt es allerdings eine Terminkollision. Der DBB hat für den 25. März (Sonntag) die Play-Off Runde für die WNBL angesetzt. Obwohl die WNBL Endrunde erst Ende Mai stattfindet, war man nicht bereit, das Spiel zu verlegen, weil Gegner Rotenburg nicht zustimmte. Die Royals werden daher erst nach dem Spiel am Freitagabend entscheiden, ob sie ihr Nachwuchsspielerinnen Kitty Müller, Joana Meyer und Levke Brodersen einsetzen.
Beim Heimspiel werden die Royals die Unterstützung ihrer Fans und des heimischen Publikums brauchen, das Spiel ist noch nicht ausverkauft. Es beginnt um 20 Uhr….

Print Friendly, PDF & Email