Licht und Schatten bei den beiden Testspielen der Royals

Saarwellingen/Saarlouis. Mit zwei Testspielen gegen den belgischen Pokalsieger Kangoeroes" Boom setzten die Royals ihre Saisonvorbereitung fort. Im ersten Spiel, das in Saarwellingen stattfand, spielte die neu formierte Mannschaft von Cheftrainer René Spandauw am Ende einen knappen 73:69 Sieg heraus. Der Bundesligist aus Saarlouis war zunächst überrascht von der Stärke der belgischen Mannschaft, stellte sich aber schnell darauf ein, so dass die Zuschauer in der Saarwellinger Sport- und Spielhalle sahen eine Partie auf Augenhöhe sahen.
Petra Manakova mit 18 Punkten, Paige Mintun (15), Anja Stupar (10) und Myrthe Beld mit 9 Punkten waren die Top-Scorerinnen der Royals im ersten Spiel. Im zweiten Spiel am Sonntag in der Saarlouiser Stadtgartenhalle gingen die Gäste aus Belgien als Sieger vom Platz. Die Royals unterlagen "Kangoeroes" Boom mit 70:76 und ein packendes Testspiel ließ bei den Zuschauern und Fans keine Wünsche offen. Die Top-Scorerin der Damenbasketball-Bundesliga der vergangenen Saison, Candace Williams, die jetzt in Diensten der Royals steht, erzielte im zweiten Spiel 19 Punkte und war damit beste Werferin der Royals.
Viele Erkenntnisse lieferten die beiden Partien Royals-Cheftrainer René Spandauw. "Meine Mannschaft hat in beiden Spielen gezeigt, dass sie absoluten Siegeswillen hat und hervorragend kämpfen kann. Es gab jedoch noch viele Abstimmungsprobleme, was aber zum jetzigen Zeitpunkt der Saisonvorbereitung völlig normal ist. Sieg oder Niederlage in einem Testspiel ist Nebensache."

Print Friendly, PDF & Email