Arbeitskreis Selbsthilfe – Selbsthilfe und Gesundheitstag

Alle zwei Jahre veranstaltet der Landkreis Saarlouis einen Selbsthilfe und Gesundheitstag, der in diesem Jahr im Vereinshaus in Fraulautern stattfand. An über 20 Infoständen konnten sich Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit der Selbsthilfegruppen informieren. Von dem Angebot wurde reichlich Gebrauch gemacht. n
Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Stephan Ströher vom Gesundheitsamt Saarlouis, der die Besucher willkommen hieß. Er stellte die kooperierenden Selbsthilfegruppen vor und kündigte mehrere Fachvorträge an.
Eröffnung GesundheitstagDie Schirmherrschaft hatte der Saarlouiser Oberbürgermeister Peter Demmer übernommen. In seinem Grußwort wies er auf die wachsende Bedeutung der Selbsthilfe hin. Er betonte, dass in Welt der Informationsflut, der wachsenden medizinischen Möglichkeiten und der Schnelllebigkeit der Überblick verloren gehen könne. Im Internet findet man viele Antworten, aber sind es auch die richtigen Antworten? Mögliche Antworten findet man im Austausch mit anderen Menschen, die ähnliche Probleme haben und vielleicht bereits die richtige Antwort gefunden haben. Hier übernimmt die Selbsthilfe eine wichtige Rolle, sie ist ein Ort der Zuflucht, des Gedankenaustausches und der Erkenntnis, dass man nicht alleine istEröffnung Gesundheitstag.
In den Selbsthilfegruppen tauscht man sich mit Menschen mit gleichem Anliegen aus, informiert sich und sucht gemeinsam nach Lösungen, die dazu beitragen die jeweilige Lebenssituation zu verbessern. In über 660 Selbsthilfegruppen findet man zu folgenden Themen Hilfe: Gesundheit, Krankheit und Behinderung; allgemeine Lebensbewältigung, der Themenkomplex Eltern, Familie und Kind sowie seelische Probleme sind weitere Themenfelder. Hinzu gesellen sich Psychische Erkrankungen, Suchtprobleme und Suchterkrankungen. Informationen hierüber fand man den Ständen der verschiedenen Gruppierungen und Organisationen wie beispielsweise bei der Betreuungsbehörde Saarlouis, beim Gemeinschaftsstand Selbsthilfe im Saarland, beim Kreis Erwachsener Diabetiker, beim Sozialverband VdK und etlichen anderen Ständen.
Zahlreiche InfoständeGut besucht waren auch die Fachvorträge, bei denen Dr.med. Nikolaus Rauber vom Zentrum für Nervenheilkunde Saarbrücken zum Thema „Was sind die häufigsten Ursachen von Schlafstörungen“? referierte. Dr. med. Patric Bialas, der eine schmerzmedizinische Praxis in Saarlouis betreibt, hatte einen Vortrag zum Thema „Chronischer Schmerz, was nun“? vorbereitet. Das Thema von Prof. Dr. med. Quoc Thai Dinh von der Universitätsklinik Homburg lautete „Asthma bronchiale: unterschiedliche Formen, wie erkennen und wie behandeln“?
Zu diesem Themenkomplex gab es ein besonderes Angebot: auf dem Vorplatz des Vereinshauses stand ein Asthmamobil bereit an dem ein kostenloser Lungenfunktionstest durchgeführt werden konnteBetreuungsbehörde des Landkreises.
Weitere Tests waren auf der Ausstellungsfläche möglich: Blutdruck, Cholesterin und Blutzuckermessungen wurden kostenlos durchgeführt.
Im Rahmenprogramm traten Minigarde und die Juniorengarde der GKG Fraulautern auf. Seifenblasen und Luftballonkunst fand bei den kleinen Besuchern Anklang. Auch auf den Nachmittagskaffee am Sonntag musste niemand verzichten: die Damen von der Großen Fraulauterner Karnevalsgesellschaft verwöhnte die Besucher mit Kaffee und Kuchen sowie kalten Getränken.

Print Friendly, PDF & Email