Einbürgerungsfeier – Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich begrüßt neue Mitbürger im Landkreis Merzig-Wadern

Kürzlich überreichte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich neun Einbürgerungsbewerbern im Beisein von Verwandten und Freunden im Rahmen einer Feierstunde ihre Einbürgerungsurkunden. 32 weitere Bürger hatten diese bereits vor der Feier erhalten. Damit sind sie ab sofort offiziell deutsche Staatsbürger und erhalten so beispielsweise durch das Wahlrecht die Möglichkeit zur politischen und gesellschaftlichen Mitbestimmung.

Die Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich hieß die neuen deutschen Staatsbürger herzlich willkommen. (Foto: Landkreis Merzig-Wadern/Werner Klein)Die Landrätin hieß die neuen Bürger in ihrer Eröffnungsrede willkommen und betonte: „Ihre Einbürgerung ist kein bloßer Aktenvorgang, es steckt viel mehr dahinter: Sie haben sich bewusst dazu entschieden, von nun an als Deutsche hier im Landkreis Merzig-Wadern zu leben, mit deutschem Pass und den Rechten und Pflichten von Staatsbürgern, die für alle Deutschen ganz selbstverständlich sind.“
Dass deutsche Staatsbürger das Recht haben, aktiv an der Demokratie mitzuwirken, betonte die Landrätin mit Hinweis auf die Bundestagswahl im Herbst 2021: „Nutzen Sie Ihre neuen Rechte als Deutsche. Bestimmen Sie mit, wie es in Deutschland weitergeht. Engagieren Sie sich in politischen Parteien, in sozialen Einrichtungen und Vereinen des Landkreises.“ Nur auf diese Weise, so die Landrätin, könne Integration gelingen: als gegenseitiger Prozess von Zuwanderern und Einheimischen.
Im Beisein der Bürgermeister und Beigeordneten der Städte und Gemeinden wurden den neuen Mitbürgern ihre Urkunden und kleine Geschenke überreicht. Bei der Einbürgerungsfeier nahmen der Beigeordnete der Kreisstadt Merzig, Dr. Manfred Kost, der Bürgermeister der Gemeinde Mettlach, Daniel Kiefer, die Beigeordneten der Stadt Wadern, Karl-Heinz Seimetz und Jürgen Kreuder, der Bürgermeister der Gemeinde Weiskirchen, Wolfgang Hübschen und der Bürgermeister der Gemeinde Beckingen, Thomes Collmann .

Manfred Glieden begleitete die Feier musikalisch am Flügel. Nach dem offiziellen Teil wurden viele Gespräche geführt und Erfahrungen ausgetauscht.

Print Friendly, PDF & Email