Riesenparkhaus in der Au

Lisdorf. Kein Platz war mehr zu haben, als die LiGEKA ihre diesjährige Kappensitzung eröffnete, die unter dem Motto „1100 Jahre Lisdorf“ stand. Am Anfang gleich ein Wermutstropfen: Ralf Rectenwald und Herbert Germann kündigten an, dass sie zum letzten Mal die Moderation übernehmen, weil sie ab Sommer die Moderation von „Wetten Dass“ übernähmen….
Wie zumeist bei der LIGEKA gab es einen roten Faden, der sich durch den Aben_MG_4800d zog –das war diesmal die berühmte ZDF Hitparade, von der es mehrere Etappen gab.
Klar, dass Lisdorf, das in diesem Jahr seinen 1100. Geburtstag feiert, ebenfalls in vielen Beiträgen eine bedeutende Rolle spielte, etwa in Filmbeiträgen, die Teile der Lisdorfer Geschichte darstellt. Natürlich standen Themen der 5ten Jahreszeit im Mittelpunkt, viele Auftritte der verschiedenen Garden und Tanzmariechen schufen einen optischen Reiz.
Ausführlich befassten sich einige Vorträge mit dem Bau eines riesigen Parkhauses in der Lisdorfer Au. Die Vorschläge gipfelten in dem Vorschlag, das Gemüse in Zukunft unterirdisch anzubauen. Publikum wurde zu diesem Thema befragt und interviewt mit interessanten Ergebnissen, die per Film eingespielt wurden. Zu diesem Thema gab auch Georg Jungmann seinen Senf, der mächtig darüber staunte, dass die Bauern dabei mitmachen.
Nächste Eilmeldung: das neue Saarlouiser Freibad kommt nach Lisdorf, Filmdiven waren beim Casting und gaben Tipps, Problem mit dem „Scheiß Montag Morgen“ hatten die vier Müden, schließlich gab es auch noch perfekte Hauhaltstipps und auch Heinz Becker alias Dustin Dini stattete einen Besuch ab. Ein Höhepunkt folgte so dem anderen, die Hans Welsch Halle bebte. Für den musikalischen Rahmen sorgte die LIGEKA Band Optional.

Print Friendly, PDF & Email