Helen Schneider kommt mit „The world we knew“

Blieskastel. Die Musikkneipe Alt Schmidd präsentiert Helen Schneider – in Zusammenarbeit mit der Stadt Blieskastel am 09. April 2011 um 20:00 Uhr in der Bliesgau Festhalle .
Früher war bestimmt nicht alles besser. Aber anders. Das neue Live-Programm von Helen Schneider – the world we knew – ist eine moderne musikalische Zeitreise in eine andere, vergangene Ära – Musik von Bert Kaempfert bis Bob Dylan. Der Grundgedanke ist vielleicht ein wenig sentimental, aber die Musik klingt zeitgemäß. Für die perfekte Mischung aus stilvoll und aktuell sorgt nicht nur Helen Schneider, die vielseitige Vollblutmusikerin, sondern auch Jo AHelen Schneidermbros exzellente Gitarrenarbeit, dem akzentuierten Kontrabass von Mini Schulz und dem gefühlvollen Schlagzeugspiel Obi Jennes. Die Interpretationen sind reduziert und stellen Helen Schneiders herausragende Stimme in den Mittelpunkt.
Klassiker des Great American Songbooks stehen im Mittelpunkt des Live-Programms. Mutige Arrangements, die Helen Schneider dank Intonationssicherheit und ihrer unwiderstehlichen Aura ohne die geringste Unsicherheit meistert. Sie versteht es selbst aus sentimentalen Titeln, wie – In my solitude – oder unsterblichen Songs wie Peggy Lees – Some cats know – eine eigene Sache zu machen, persönlich im Ausdruck, mit fesselnder, wandelbarer Stimme.
Die Amerikanerin, die seit vier Jahren in Berlin ansässig ist und kürzlich eine CD mit der SWR Big Band veröffentlichte, ist glamouröse Diva und gleichzeitig getreu dem LP-Titel von 1979 – Ein Mädchen aus New York – geblieben. So führt Helen Schneider in ihrem Live-Programm – the world we knew – zurück zu ihren musikalischen Wurzeln, lässt ihre Seele singen. Ihre Arrangements bewegen sich von der Stilistik zwischen Jazz, Pop, Rock und Blues mit eigenem, zeitgemäßem Charakter.
Weitere Infos unter Tel.: 06842-52193 www.blieskastel.de und www.alt-schmidd.de (aram)

Print Friendly, PDF & Email