Toppstimmung in Hilbringen

Hilbringen. Fünfte Jahreszeit das bedeutet in Hilbringen immer Toppstimmung bei der Gala-0097 AJKappensitzung, randvolle Festhalle, begeistertes Publkum – so auch in diesem Jahr. Auch diesmal strömten die Besucher erwartungsfroh in die Festhalle. Und da tanzte, nein, nicht der Bär, sondern viele reizende und hübsche junge Damen, die einer der vielen Gardeformationen angehören. Wenn dann noch eine bekannte und beliebte närrische Größe wie der Hausmeister auf der Bühne steht, ist Toppstimmung garantiert.
Eröffnet wurde die Sitzung, auch das hat Tradition, von den Särkovern mit ihrem Dirigenten Klaus Wallrich. Die Bühnenshow begann mit den Kleinsten, mit den „Sternchen“, die sich Bibi Blocksberg als Motiv für ihren Tanz ausgesucht hatten. Auch die Kindergarde (bis 12) fanden mit ihrem Tanz zum Thema Asterix und Obelix ebenso viel Applaus wie die Jugendgarde mit dem Tanz d0036 AJ.er Zigeuner oder die Funkengarde mit ihrem Showtanz. Nahezu akrobatisch muteten die Tanzeinlagen der Funkenmariechen Lara Brausch, Stefanie Sabo und Angelina Costa Martin an.
In der Bütt gab es eine ganze Reihe von Bestleistungen. Papa und Tochter – Jana und Frank Lamest – hatten manche Geschichte aus ihrem Alltag bereit, Horst Bohrofen hatte als DJ bei einer Ü 30 Party einiges erlebt. Auch der „Imker“ (Joachim Mischler) hatte so seine eigenen Erfahrungen gemacht. Immer wieder zum „Schreien“ sind die Einfälle von Hausmeister Michael Hensgen. Mit „Time for Africa“ läutete dann das Männerballett die Schlussoffensive ein und brachte den Saal noch einmal in Hochstimmung.

Print Friendly, PDF & Email